Flick leitet erstes Training - Quali für Katar-WM "ein Muss"

Der neue Bundestrainer Hansi Flick hat vor dem ersten Training mit der Fußball-Nationalmannschaft klare Erwartungen an seine Spieler formuliert.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
1 Kommentar Artikel empfehlen
Hansi Flick stellt sich bei einem Medientermin den Fragen der Journalisten.
Hansi Flick stellt sich bei einem Medientermin den Fragen der Journalisten. © Thomas Boecker/DFB/dpa
Stuttgart

"Ich möchte eine Mannschaft, die lebt, die sich gegenseitig pusht", sagte der Bundestrainer im Interview mit dem ARD-Hörfunk. Nach dem frühen EM-Aus und dem Ende der Ära von Joachim Löw möchte dessen einstiger Assistent die DFB-Auswahl in einem ersten Schritt zur Weltmeisterschaft 2022 nach Katar führen.

"Wir wollen uns qualifizieren, ohne Wenn und Aber. Das ist für Deutschland ein Muss, dass man sich für ein großes Turnier auch qualifiziert", sagte der 56 Jahre alte Flick. Deutschland belegt nach drei von zehn Spieltagen aktuell nur Platz drei. Nur der Gruppensieger löst direkt das WM-Ticket. "Der deutsche Fußball stand immer auch für Erfolg. Da wollen wir auch wieder hin", sagte Flick, der zuletzt den FC Bayern München in nur 18 Monaten zu insgesamt sieben Titeln geführt hatte. "Wir wollen erfolgreichen, schönen, modernen und aktiven Fußball spielen", kündigte Flick forsch an.

Schon am Sonntagabend versammelte er seinen Kader in Stuttgart, um die kurze Vorbereitungszeit auf die drei Partien gegen Liechtenstein, Armenien und Island möglichst optimal nutzen zu können. Flick wird am Montagnachmittag seine erste Trainingseinheit als neuer Chef leiten. "Mich freut es jetzt einfach, anfangen zu können. Wir sind absolut begeistert, mit den besten Spielern Deutschlands arbeiten zu dürfen." Am Donnerstag geht es zunächst in St. Gallen gegen Liechtenstein.

© dpa-infocom, dpa:210829-99-16429/2

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 1  Kommentar – mitdiskutieren Artikel empfehlen
1 Kommentar
Artikel kommentieren