Fall Bastian Schweinsteiger: Matthias Sammer kritisiert Manchester United

"Da scheint keiner erkannt zu haben, welches Potenzial und welche Qualitäten in Bastian stecken", sagt Matthias Sammer über Manchester United - und den Umgang des Klubs mit dem früheren Bayern-Profi Bastian Schweinsteiger.
| sid
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Ein Bild aus gemeinsamen Zeiten beim FC Bayern: Matthias Sammer und Bastian Schweinsteiger (rechts).
dpa Ein Bild aus gemeinsamen Zeiten beim FC Bayern: Matthias Sammer und Bastian Schweinsteiger (rechts).

Manchester - Matthias Sammer, ehemaliger Sportvorstand des FC Bayern, hat wenig Verständnis für die dauerhafte Reservistenrolle von Weltmeister Bastian Schweinsteiger beim englischen Rekordmeister Manchester United.

"Basti ist für mich, so wie ich ihn kennengelernt habe, ein Spieler für das Besondere", sagte der 49-Jährige bei Eurosport: "Ich weiß nicht, ob Manchester was Besonders erreichen will. Dann sollten sie ihn besser integrieren."

Vor allem die Qualitäten des lanjährigen Bayern-Profis Schweinsteiger als Anführer habe Manchester laut Sammer bislang übersehen. "Da scheint keiner erkannt zu haben, welches Potenzial und welche Qualitäten in Bastian stecken", sagte der frühere Nationalspieler. Und er ergänzte: "Man muss einfach wissen, dass Bastian ein Spieler ist, der manchmal im Alltag sich präsentiert, wo du denkst, da könnte auch ein bisschen mehr kommen."

Der ehemalige DFB-Kapitän Schweinsteiger hat unter Teammanager José Mourinho in dieser Spielzeit lediglich zwei Kurzeinsätze im Pokal und Ligapokal erhalten.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren