Kolumne

EM-Kolumne von Michael Altinger: Auf Entzug

Der Kabarettist Michael Altinger ist ein Teil des Kolumnisten-Sixpacks der AZ. Diesmal schreibt er über fußballfreie Tage.
| Michael Altinger
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
1 Kommentar Artikel empfehlen
AZ-Kolumnist während der Fußball-Europameisterschaft 2021: Kabarettist Michael Altinger.
AZ-Kolumnist während der Fußball-Europameisterschaft 2021: Kabarettist Michael Altinger. © Sven Hoppe/dpa, Michael Wilfling/ho

Bis gestern war ich mir sicher, von meiner Netflix-Sucht weggekommen zu sein. In der Lockdown-Hochphase habe ich in drei Tagen locker mal fünf Serien weggestemmt. Dann kam der Fußball und hat mich gerettet, mit drei EM-Spielen an einem Tag. Auch mit nur zwei Spielen konnte ich meine Sucht noch einigermaßen kompensieren.

Und jetzt? Nix! Volle 48 Stunden! Das gleicht auch keine Tour de France oder Wimbledon aus! Ein guter Bekannter meinte: "Das macht die Uefa mit Absicht! Sie setzt uns auf Entzug, um uns hinterher noch besser abzocken zu können."

Das tröstet mich wenig. Was soll man nur mit dem heutigen und morgigen Abend anstellen? Im Biergarten sitzen und den Tauben dabei zusehen, wie sie am oberen Rahmen der dunklen Video-Leinwand hocken und alles vollkacken? Außerdem: Schwere Gewitter werden über uns herniedergehen.

Lesen Sie auch

Lesen Sie auch

Und dann wird mir wieder ein guter Bekannter von jemanden erzählen, dem es richtig beschissen geht, weil er sich impfen hat lassen. Darauf werde ich ihm sagen, dass ich jemanden kenne, dem es noch viel beschissener geht, weil er an Corona erkrankt war und jetzt mit Long Covid zu tun hat. Jeder kennt gerade irgendwen, dem es gerade richtig beschissen geht.

Der Fußball bietet so viele Vorteile gegenüber Serien

Vom Regen durchtränkt und vor Kälte bibbernd werde ich einen Themenwechsel ansteuern und mit verzweifelter Euphorie ausrufen: "Hey Freunde, bald ist Bundestagswahl!" Darauf wird man nach einer langen Schweigeminute doch lieber wieder über Serien reden wollen. Ich halte mir die Ohren zu und starre tapfer wieder auf die verkackte Leinwand, um ja nicht rückfällig zu werden. Seit drei Wochen brauche ich kein Netflix mehr. Ich will mein Leben weiter sinnvoll gestalten. Mit Live-Sport, den ich mit Fernsehgebühren bezahle und nicht mit einem Abo.

Der Fußball bietet so viele Vorteile gegenüber Serien. Eine langweilige Serie schalte ich sofort weg und suche mir die nächste. Ein langweiliges Fußballspiel schaue ich mir in voller Länge an, weil es beim Elferschießen ja doch noch richtig spannend werden könnte. Und wenn das Spiel aus ist, ist es aus. Da läuft am unteren Bildschirmrand nicht mal eben ein kurzer Ladebalken voll und dann beginnt das nächste Spiel. Nein, man schaltet das Gerät aus und geht ins Bett und träumt selig süß.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 1  Kommentar – mitdiskutieren Artikel empfehlen
1 Kommentar
Artikel kommentieren