Einzelkritik zur DFB-Niederlage: Bayern-Stars mit Pech und verpassten Chancen

In der WM-Qualifikation blamiert sich die DFB-Elf gegen Nordmazedonien. Die Noten für die Nationalmannschaft.
| Thomas Becker
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
1 Kommentar Artikel empfehlen
Torschütze Goran Pandev.
Torschütze Goran Pandev. © IMAGO / MIS

Lesen Sie auch

Duisburg - Statt Rückenwind gibt es für die deutsche Nationalmannschaft im Spiel gegen Nordmazedonien eine bittere 1:2 -Niederlage.  

Die Einzelkritik der AZ

MARC-ANDRE TER STEGEN - NOTE 3: 
Neu in der Start-Elf, erstes Länderspiel seit November 2019. Grandioser Reflex bei der ersten Chance der Gäste (40.).

EMRE CAN - NOTE 4:
Scheint bei Löw hinten links fest gebucht zu sein. Orientierungslos beim 0:1. Hätte fast einen Hand-Elfer verursacht.

MATTHIAS GINTER - NOTE 4:
Feiner Steilpass der Marke Kimmich auf Gnabry (4.). Die von Löw geforderte Offensiv-Initiative? Eher spärlich.

ANTONIO RÜDIGER - NOTE 4:
Zentraler Mann der Dreier-Kette. Kann auch 50-Meter-Diagonalpässe wie Boateng. Aber kein Fels in der Brandung.

ROBIN GOSENS - NOTE 3:
Der zweite Neue in der Start-Elf. Gab nicht den Außenverteidiger, sondern durfte weiter vorn ran: „Seine Stärken sind in der Offensive“, so Löw. Zeigte er bei einigen Dribblings.

Joshua Kimmich im Zweikampf mit Egzijan Alioski.
Joshua Kimmich im Zweikampf mit Egzijan Alioski. © IMAGO / Nico Herbertz

Lesen Sie auch

JOSHUA KIMMICH - NOTE 4:
Lange nicht so präsent wie zum Beispiel im Island-Spiel. Wirkte fast ein bisschen müde.

LEON GORETZKA - NOTE 3: 
Pech beim Lattenknaller in Minute 9. Engagiert wie immer, diesmal aber nicht ganz so effektiv.

ILKAY GÜNDOGAN - NOTE 2:
Erstmals bei einem Pflichtspiel DFB-Kapitän. Wach, aufmerksam, agil in der Zentrale. Sicherer Elferschütze zum 1:1.

Leroy Sané.
Leroy Sané. © IMAGO / Nico Herbertz

KAI HAVERTZ - NOTE 4:
Blieb blass gegen die massive Deckung der Gäste. Musste schon nach 60 Minuten Feierabend machen.

SERGE GNABRY - NOTE 3:
Hatte nach feinem Gosens-Dribbling die Großchance zum 1:0 (31.): Ballerte mit Schwung drüber. Aktiv wie immer.

LEROY SANE - NOTE 3:
Legte Goretzka die erste Großchance auf (9.). Holte den schmeichelhaften Elfmeter heraus (61.). Kann viel mehr.

AMIN YOUNES - NOTE 3:
Übernahm den Gosens-Platz im linken Mittelfeld und brachte gleich mehr Schwung ins Angriffsspiel.

TIMO WERNER - NOTE 4:
Rückte mal wieder für Havertz ins Team, bekam aber keine Bindung zum Spiel. Versemmelte das 2:1 kläglich (80.).

JAMAL MUSIALA:
Kam zu spät für eine Bewertung

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 1  Kommentar – mitdiskutieren Artikel empfehlen
1 Kommentar
Artikel kommentieren