Comeback: Adler trainiert mit dem iPad

Nach 27 Monaten kehrt René Adler ins Tor der deutschen Nationalmannschaft zurück. Wie Hamburgs Nummer eins Franck Ribéry und Co. stoppen will.
| fbo, ps
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen

Paris - René Adler statt Manuel Neuer im Tor – damit hat Joachim Löw vor dem Länderspiel in Frankreich (21 Uhr/ARD) ungewollt eine Debatte losgetreten.

Am Dienstag verteidigte Löw seine Entscheidung: "Wir sehen das völlig entspannt. Wir haben im Vorfeld mit Manuel gesprochen. Unsere Aufgabe ist es ja auch mit Blick auf die WM, einen zweiten Torhüter zu finden und ihm die Möglichkeit zu geben, zu spielen. In einem Jahr ohne Turnier wollen wir in allen Mannschaftsteilen einen Konkurrenzkampf haben."

Die Message: Gesunde Konkurrenz wird Neuer nicht schaden, auf der anderen Seite soll es aber nicht auf ein zweites Kopf-an-Kopf-Duell wie einst zwischen Jens Lehmann und Oliver Kahn rauslaufen. Löw: "Manuel ist unangefochten die Nummer eins."

Adler ist derweil einfach nur stolz, 27 Monate nach seinem letzten Länderspiel wieder mal ran zu dürfen. "Als Lohn harter Arbeit" sieht er die Berufung, mehr nicht. Um auf Frankreich vorbereitet zu sein, blickt der Keeper des Hamburger SV dieser Tage öfter mal auf sein iPad.

Wie bewegen sich die Stürmer, wer schießt gerne wo hin? Adler ließ sich von den Videoanalysten des HSV Szenen von Franck Ribéry und Co. zusammenschneiden: "Das gehört für mich zur Vorbereitung dazu."

Gegen Ribéry hat Adler bis dato auch eine gute Quote: In neun Spielen traf der Bayern-Star erst einmal gegen Adler, beim 5:1 im April 2011 gegen Leverkusen. Ob Adler davon ein Video hat?

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren