Bayern-Star Alaba nicht im Österreich-Kader

Ohne den angeschlagenen Bayern-Profi David Alaba tritt die österreichische Nationalmannschaft zum WM-Qualifikationsduell mit Deutschland an.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Nach seiner Verletzung Reha-Patient: David Alaba.
dapd Nach seiner Verletzung Reha-Patient: David Alaba.

Wien -Für die Partie am 11. September (20.30 Uhr) in Wien nominierte Trainer Marcel Koller am
Dienstag gleich neun Profis aus der Bundesliga. Im Kader stehen unter
anderen der Schalker Christian Fuchs, Stuttgarts Martin Harnik und
Andreas Ivanschitz vom FSV Mainz 05. Alaba fehlt weiterhin wegen
eines Ermüdungsbruchs im linken Fuß, den er sich Mitte Juli zugezogen
hatte.

   Nach seinem verletzungsbedingten Verzicht beim 2:0 gegen die
Türkei Mitte August kehrt der Bremer Stürmer Marko Arnautovic in das
Aufgebot zurück. Zudem sind Torhüter Robert Almer (Fortuna
Düsseldorf), Emanuel Pogatetz (VfL Wolfsburg), Julian Baumgartlinger
(Mainz) sowie die Bremer Sebastian Prödl und Zlatko Junuzovic im
23-Mann-Team.

   Für den vom Verband ÖFB lebenslang gesperrten Neu-Hamburger Paul
Scharner berief der Schweizer Koller, ehemaliger Coach des VfL Bochum
und 1. FC Köln, Verteidiger Franz Schiemer von RB Salzburg. Die
deutsche Mannschaft von Bundestrainer Joachim Löw startet bereits
vier Tage zuvor mit dem Heimspiel gegen die Färöer in die
Qualifikation zur Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien.
 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren