2:0-Sieg gegen FC Barcelona: Real Madrid gewinnt spanischen Supercup

Toni Kroos sammelt weiter Titel. Nach dem 3:2 im Hinspiel folgte am Mittwochabend ein souveränes 2:0 gegen Barcelona – und das ganz ohne Superstar Ronaldo.
| AZ/SID
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Schon die zweite Trophäe in der noch jungen Saison: Real Madrid mit dem spanischen Supercup.
dpa Schon die zweite Trophäe in der noch jungen Saison: Real Madrid mit dem spanischen Supercup.

Madrid - Fußball-Weltmeister Toni Kroos hat mit dem spanischen Rekordmeister Real Madrid bereits den zweiten Titel der neuen Saison gewonnen. Meister Madrid sicherte sich den spanischen Supercup auch ohne den gesperrten Weltfußballer Cristiano Ronaldo durch ein 2:0 (2:0) im Rückspiel gegen Pokalsieger FC Barcelona mit Nationaltorhüter Marc-André ter Stegen. Das Hinspiel beim Erzrivalen hatten die Königlichen bereits mit 3:1 für sich entschieden.

Ronaldo war nach dem Erfolg wegen eines Schubsers gegen Schiedsrichter Ricardo de Burgos Bengoetxea für fünf Spiele gesperrt worden. In Abwesenheit des Europameisters trafen Marco Asensio (4.) und Karim Benzema (39.) für die Gastgeber. Kroos wurde in der 80. Minute ausgewechselt.

In der vergangenen Woche hatte Champions-League-Sieger Real schon den europäischen Supercup durch ein 2:1 gegen Europa-League-Sieger Manchester United gewonnen.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren