Titelverteidigung futsch: Chemnitz wirft Bayern-Basketballer aus BBL-Pokal

Harter Nackenschlag für die Bayern-Basketballer: Das Team von Andrea Trinchieri ist am Sonntag überraschend in Chemnitz aus dem BBL-Pokal ausgeschieden.
| AZ/dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Bayern-Coach Andrea Trinchieri.
Bayern-Coach Andrea Trinchieri. © sampics/Augenklick

Chemnitz - Die Basketballer des FC Bayern München können den Titel im BBL-Pokal nicht mehr verteidigen. Sie unterlagen am Sonntagabend auswärts bei den Niners Chemnitz überraschend mit 80:85 und schieden damit im Viertelfinale aus. Bester Werfer der Partie war Darion Atkins mit 21 Punkten. Bereits tags zuvor waren die Löwen Braunschweig und Alba Berlin in die nächste Runde eingezogen.

Chemnitz startet starken Lauf im zweiten Viertel

Entscheidend war auch ein 19:7-Lauf der Sachsen im zweiten Viertel, nachdem die Bayern nach zehn Minuten mit 26:21 geführt hatten. Die Niners, die zum ersten Mal im Halbfinale stehen, gerieten auch im Schlussabschnitt nicht mehr ins Wanken. Obwohl die Bayern in der Schlussphase noch einmal auf 80:81 herankamen, konnten die Münchner in ihrem 18. Pflichtspiel der Saison die Wende nicht mehr einleiten. Erst am Freitag waren sie bei der AS Monaco noch in der Euroleague angetreten (71:94).

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren