Spielverderber Alba: Berlin verdrängt FC Bayern von Spitze

Es wäre gar zu schön gewesen, doch am Sonntag machte Alba Berlin die doppelte bayerische Thronbesteigung noch zunichte.
| sis
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Szene aus dem Spiel zwischen Alba Berlin und den Brose Baskets Bamberg.
dpa Szene aus dem Spiel zwischen Alba Berlin und den Brose Baskets Bamberg.

München - Wenige Stunden nach dem 2:0-Sieg von Bayerns Fußballern gegen RB Leipzig hatten nämlich auch die Basketballer durch einen 72:60-Erfolg im Topspiel gegen die Frankfurt Skyliners vorübergehend Platz eins erklommen.

Am Sonntag aber konterten die Berliner, siegten mit 77:75 bei Meister Bamberg und verdrängten mit 14:2 Punkten Bayerns Korbjäger (12:2) wieder von ganz oben.

Bayerns Trainer Sasa Djordjevic hatte am Samstag von einem „wichtigen Sieg“ gesprochen, ganz zufrieden war er aber nicht mit seinem Team, für das Jared Cunningham 23 Punkte warf. „Wir müssen lernen, das Spiel besser zu lesen und unsere leichtfertigen Ballverluste abzustellen“, meinte er.

Am Mittwoch (19 Uhr) geht es im Eurocup zu Buducnost Podgorica.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren