Euroleague: Bayern-Basketballer zurück in der Erfolgsspur

Nach der unerwarteten Bundesliga-Pleite gegen Chemnitz sind die Basketballer des FC Bayern in der Euroleague wieder in Tritt gekommen und behaupteten sich beim 74:65 gegen Zalgiris Kaunas.
| AZ/sid
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare
lädt ... nicht eingeloggt
Teilen
Bayern-Spieler Corey Walden im Zweikampf mit Mantas Kalnietis von Zalgiris Kaunas.
Bayern-Spieler Corey Walden im Zweikampf mit Mantas Kalnietis von Zalgiris Kaunas. © imago images/Philippe Ruiz

München - Basketball-Pokalsieger Bayern München hat sich nach seinem Ausrutscher in der Bundesliga formverbessert auf europäischem Parkett zurückgemeldet.

Zwei Tage nach der überraschenden 63:65-Heimpleite gegen die Niners Chemnitz besiegte das Team von Trainer Andrea Trinchieri bei seinem verspäteten Rückrundenstart in der Euroleague das Tabellenschlusslicht Zalgiris Kaunas mit 74:65 (34:33).

Lesen Sie auch

Lesen Sie auch

Mit acht Siegen und zehn Niederlagen sind für die Bayern die Play-off-Plätze weiter in Reichweite. Nach drei Euroleague-Pleiten in Folge kämpften sich die Münchner beim wegen Corona-Fällen verschobenen Start in die zweite Saisonhälfte nach der Halbzeitpause zum dringend benötigten Erfolg gegen den litauischen Serienmeister.

Bester Werfer war Ognjen Jaramaz mit 16 Punkten. Trotz eines schwachen zweiten Viertels, in dem sie fast durchgängig einem Rückstand hinterherliefen, gingen die Bayern nach einem Dreier von Andreas Obst mit einer 34:33-Führung in die Halbzeit.

Anzeige für den Anbieter Twitter über den Consent-Anbieter verweigert

Nach der Pause steigerten sich die Gastgeber, verbesserten ihre Trefferquote und bauten den Vorsprung kontinuierlich aus.

 

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
0 Kommentare
Bitte beachten Sie, dass die Kommentarfunktion unserer Artikel nur 72 Stunden nach Veröffentlichung zur Verfügung steht.
Ladesymbol Kommentare