Überraschung in der BBL: Bayern-Basketballer unterliegen Chemnitz

Es ging hin und her im Audi Dome, am Ende steht die knappe Niederlage: Der FC Bayern verliert nach der Pokal-Pleite auch in der Liga gegen die Niners Chemnitz.
| AZ/dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Trent Lockett (M.) und die Chemnitz Niners bejubeln den Sieg gegen die Bayern.
Trent Lockett (M.) und die Chemnitz Niners bejubeln den Sieg gegen die Bayern. © imago images/Lackovic

München – Die Niners Chemnitz haben nach dem Pokal-Triumph auch in der Bundesliga Titelanwärter FC Bayern bezwungen. Die Sachsen siegten am Sonntag beim großen Favoriten mit 65:63 (31:42) und unterstrichen mit einer Bilanz von 10:5-Siegen ihre Playoff-Ambitionen. Die Bayern (11:4) bleiben Tabellenzweiter. Im Viertelfinale des Pokals schaltete Chemnitz die Münchner bereits überraschend durch ein 85:80 aus. Trent Lockett war mit 13 Punkten bester Gäste-Schütze. Für die Bayern war Deshaun Thomas mit 19 Zählern am erfolgreichsten.

FC Bayern verspielt Elf-Punkte-Führung

Während die Gäste im ersten Viertel die bessere Mannschaft waren und 19:16 vorn lagen, übernahmen bis zur Pause die Bayern die Spielkontrolle und führten nach 20 Minuten mit elf Zählern. Chemnitz kam nach dem Seitenwechsel wieder besser ins Match und konnte auf fünf Punkte verkürzen (46:51/30. Minute). In einer von der Spannung geprägten Begegnung führten die Bayern eine Minute vor dem Ende mit 63:62, ehe Lockett knapp 25 Sekunden vor Schluss mit einem erfolgreichen Distanzwurf die Partie erneut drehen und für den Chemnitzer Erfolg sorgen konnte.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren