Basketballer des FC Bayern zittern sich zu drei Matchbällen

Der FC Bayern gewinnt am Freitagabend in den Play-offs der Basketball Bundesliga erneut gegen Craislheim und führt nun in der Best-of-five-Serie mit 2:0.
| AZ/SID
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Dennis Seeley war mit 33 Punkten Topscorer für die Münchner.
Dennis Seeley war mit 33 Punkten Topscorer für die Münchner. © IMAGO / Lackovic

München - Angeführt von einem glänzend aufgelegten Dennis Seeley hat Bayern München in den Play-offs der Basketball Bundesliga (BBL) trotz einiger Probleme auch das zweite Spiel gewonnen und steht dicht vor dem Halbfinaleinzug. Das Team von Trainer Andrea Trinchieri schlug Außenseiter Hakro Merlins Crailsheim mit 83:79 (42:39), der Pokalsieger hat beim Stand von 2:0 in der Best-of-five-Serie nun drei Matchbälle.

Seeley mit 33 Punkten Topscorer der Bayern

Die Bayern, am Mittwoch noch klarer Sieger im Auftaktspiel des Viertelfinales (86:66), konnten sich vor allem bei Seeley bedanken. Der Topscorer verbuchte am Freitag 33 Punkte für den EuroLeague-Viertelfinalisten und traf fünf von sieben Dreierwürfen. Bester Werfer der Crailsheimer, die kurz vor Schluss bis auf drei Punkte herankamen (72:75/38. Minute), war Trae Bell-Haynes (23).

Lesen Sie auch

Am Sonntag (18.00 Uhr/MagentaSport) können die Münchner im ersten Auswärtsspiel das Weiterkommen perfekt machen. Der Gewinner der Serie trifft auf Hauptrundensieger MHP Riesen Ludwigsburg oder Brose Bamberg. Ludwigsburg führt 1:0.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren