Basketballer des FC Bayern unterliegen gegen formstarke Ulmer

Drei Tage nach dem Aus in der EuroLeague hat der FC Bayern auch in der Basketball-Bundesliga eine Niederlage kassiert. Gegen Ulm setzt es eine überraschend deutliche Heimpleite.
| AZ/SID
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Zweikampf zwischen Patrick Heckmann (Ulm, l.) und Diego Flaccadori (München)
Zweikampf zwischen Patrick Heckmann (Ulm, l.) und Diego Flaccadori (München) © IMAGO / Eibner

München - Die Basketballer von Bayern München haben drei Tage nach ihrem unglücklichen Viertelfinal-Aus in der EuroLeague bei Armani Mailand auch in der Bundesliga eine Niederlage einstecken müssen.

FCBB: Überraschend deutlich Heimniederlage gegen Ulm

Das Team von Trainer Andrea Trinchieri unterlag ratiopharm Ulm überraschend deutlich mit 64:98 (32:56). Die Ulmer zeigen sich dagegen kurz vor Ende der Hauptrunde weiter in ausgezeichneter Form. Für das Team war es bereits der achte Sieg in Folge.

Auch die Münchner, bei denen Robin Amaize mit 15 Punkten bester Werfer war, sind bereits für die Play-offs qualifiziert. Für Ulm war Troy Caupain (25) am erfolgreichsten.

Lesen Sie auch

Der einstige Serienmeister Brose Bamberg unterlag gegen die BG Göttingen 84:106 (39:53). Auch die Bamberger stehen bereits als Teilnehmer der Finalrunde fest. Unterdessen entschieden die Fraport Skyliners Frankfurt ihr Gastspiel bei s. Oliver Würzburg mit 95:66 (49:39).

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren