Zum Trainingsauftakt: FC Bayern intensiviert seine Test- und Hygienemaßnahmen

Pünktlich zu Beginn der Rückrunden-Vorbereitungen intensiviert der FC Bayern seine Test- und Hygienemaßnahmen. Zudem wurden in der Winterpause zahlreiche Auffrischungsimpfungen verabreicht.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare
lädt ... nicht eingeloggt
Teilen
Der ungeimpfte Bayern-Spieler Joshua Kimmich sorgt für Diskussion und infiziert sich dann auch mit dem Coronavirus.
Der ungeimpfte Bayern-Spieler Joshua Kimmich sorgt für Diskussion und infiziert sich dann auch mit dem Coronavirus. © Sven Hoppe/dpa

München - Am 2. Januar startet der FC Bayern mit seiner Vorbereitung auf den Rückrundenauftakt am 7. Januar gegen Borussia Mönchengladbach (20.30 Uhr live in Sat.1, DAZN und im AZ-Liveticker).

Bayern-Trainer Julian Nagelsmann bittet sein Team am Sonntagvormittag zur ersten Einheit im neuen Jahr. Der zuletzt an Corona erkrankte Joshua Kimmich steht dabei vor seiner Trainings-Rückkehr.

Reduzierung von engen Kontaktsituationen abseits des Fußballplatzes

Angesichts der aktuellen Pandemie-Lage intensiviert der deutsche Rekordmeister seine Test- und Hygienemaßnahmen. In enger Abstimmung mit dem Münchner Gesundheitsamt soll mit dem Trainingsbeginn wieder deutlich engmaschiger getestet werden und auch die Hygienemaßnahmen sollen verstärkt werden. Dies betrifft u.a. die Beachtung von Abstandsregeln, das Tragen von Masken oder auch eine Kontaktreduzierung im Umfeld von Trainingseinheiten und Spielen.

"Mit dem der aktuellen Lage angepassten Hygienekonzept und der erweiterten Teststrategie wollen wir das Risiko der Eintragung einer Corona-Infektion möglichst reduzieren. Wir werden hierbei auch auf eine Reduzierung von engen Kontaktsituationen abseits des Fußballplatzes achten", so Prof. Dr. Roland Schmidt, Mannschaftsarzt und Kardiologe des FC Bayern auf der Vereinswebsite.

Lesen Sie auch

Lesen Sie auch

Auch beim Thema Impfung waren die Bayern in der Winterpause aktiv und so wurden vor allem Auffrischungsimpfungen als zentrale Maßnahme zum Schutz vor Corona-Infektionen oder schweren Verläufen einer Corona-Infektion durchgeführt.

"Alle Spieler, Trainer, sowie Staff-Mitglieder, bei denen dies bereits möglich war, haben die Booster-Impfung erhalten. Die Übrigen haben den Genesenen-Status oder sind geimpft", so Schmidt weiter.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
0 Kommentare
Bitte beachten Sie, dass die Kommentarfunktion unserer Artikel nur 72 Stunden nach Veröffentlichung zur Verfügung steht.
Ladesymbol Kommentare