Vorsicht Bayern! Champions League schützt vor Köln nicht

Klare Angelegenheit am Samstag in der Allianz Arena? Tabellenführer FC Bayern empfängt Abstiegskandidat Köln. Doch die Domstädter ärgerten in dieser Saison bereits einige Spitzenteams der Liga.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
2  Kommentare Artikel empfehlen Teilen
Das Hinspiel gewann der FC Bayern in Köln mit 2:1.
Das Hinspiel gewann der FC Bayern in Köln mit 2:1. © Marius Becker / dpa

München - Nach dem 4:1- Erfolg in Rom wollen die Bayern nach zuletzt zwei sieglosen Spielen auch endlich wieder in Bundesliga dreifach punkten.

Am Samstag empfängt der Spitzenreiter den 1. FC Köln in der Allianz Arena (15.30 Uhr, Sky und im AZ-Liveticker). 

Köln punktete bei allen Champions-League-Teilnehmern

Die Geißböcke haben als 14. der Tabelle nur drei Zähler Vorsprung auf den Relegationsrang, tabellarisch eine absolut machbare Aufgabe für die Flick-Elf! Doch Obacht, die Kölner mauserten sich in dieser Saison zum Favoritenschreck - zumindest auswärts.

Bei allen Champions-League-Teilnehmern nahm der Effzeh in dieser Spielzeit Punkte mit. In Leipzig trennten sich die Kölner torlos (0:0), in Dortmund und Mönchengladbach punktete die Mannschaft von Markus Gisdol sogar dreifach (jeweils 2:1).

Lesen Sie auch

Lesen Sie auch

FC Bayern: Meisten Heimniederlagen gegen Köln

Und auch in München waren die Domstädter in der Vergangenheit erfolgreich. Die Bayern kassierten bislang neun Heimniederlagen gegen die Kölner - neben Dortmund so viele wie gegen kein anderes Bundesliga-Team.

Zudem hat der deutsche Rekordmeister auf heimischem Platz gegen die Geißböcke nur eine Siegquote von 50 Prozent – der aktuell schlechteste Wert der Münchner in der Bundesliga.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 2  Kommentare – mitdiskutieren Artikel empfehlen
2 Kommentare
Artikel kommentieren