Verspätete WM-Ehrung für Thomas Müller

Acht Monate nach dem Abpfiff in Südafrika ist Nationalspieler Thomas Müller als bester Jungprofi der Fußball-Weltmeisterschaft 2010 ausgezeichnet worden.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Thomas Müller erhält im Olympiastadion in München den Pokal für die Auszeichnung als bester Nachwuchsspieler der WM 2010.
dpa Thomas Müller erhält im Olympiastadion in München den Pokal für die Auszeichnung als bester Nachwuchsspieler der WM 2010.

 

Acht Monate nach dem Abpfiff in Südafrika ist Nationalspieler Thomas Müller als bester Jungprofi der Fußball-Weltmeisterschaft 2010 ausgezeichnet worden.

München  –  Als dritter Deutscher nach Franz Beckenbauer (1966) und Lukas Podolski (2006) erhielt der Offensivspieler vom FC Bayern am Mittwoch im Münchner Olympiastadion die Trophäe des Weltfußballverbandes (FIFA).

„Ich freue mich wahnsinnig über den Preis, auch wenn es beim FC Bayern gerade etwas schwieriger läuft“, sagte der 21-Jährige. „Die WM war ein super Erlebnis, ein echtes Highlight für mich. Wir sind als Mannschaft gut aufgetreten, das hat es mir leicht gemacht.“

 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren