Van Gaal: Robben hat WM-Ticket sicher

Arjen Robben kann sich freuen. Er ist laut Bondscoach Louis van Gaal einer der wenigen niederländischen Nationalspieler, die schon jetzt für die WM 2014 in Brasilien gesetzt sind.  
| SID
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Arjen Robben darf sich schon jetzt über eine Nominierung in die niederländische Nationalmannschaft für die WM freuen.
dpa Arjen Robben darf sich schon jetzt über eine Nominierung in die niederländische Nationalmannschaft für die WM freuen.

Arjen Robben kann sich freuen. Er ist laut Bondscoach Louis van Gaal einer der wenigen niederländischen Nationalspieler, die schon jetzt fest für die WM 2014 in Brasilien gesetzt sind. 

Noordwijk – Arjen Robben von Triple-Gewinner Bayern München ist einer von drei niederländischen Nationalspielern mit einem garantierten Platz für die Fußball-WM 2014. "Außer Arjen Robben, Kevin Strootman und Robin van Persie müssen sich alle anderen Spieler noch für ein Ticket nach Brasilien beweisen", sagte Bondscoach Louis van Gaal vor den abschließenden beiden WM-Qualifikationsspielen gegen Ungarn am Freitag in Amsterdam und gegen die Türkei in Istanbul (15. Oktober).

Lesen Sie hier: Löw:

Positiv hat sich nach van Gaals Meinung der Trainerwechsel beim Hamburger SV auf Mittelfeldspieler Rafael van der Vaart ausgewirkt. "Das sieht man ihm an. Wie er hier auftritt", sagte der frühere Bayern-Trainer, der auch Respekt vor seinem Vorgänger, dem neuen HSV-Trainer Bert van Marwijk, zeigte. "Das ist schon eine Leistung vier Punkte auswärts zu holen", meinte van Gaal.

Die Niederländer, die schon für die WM qualifiziert sind, wollen keine Punkte verschenken. "Ich denke, dass alle Spieler hochmotiviert sind. Sie wissen, dass es besser ist, Gruppenerster zu werden. Das Stadion ist ausverkauft. Wir werden am Freitag sehr leidenschaftlich spielen", sagte van Gaal mit Blick auf das Ungarn-Spiel.

Lesen Sie hier: Löw über Özil, Hummels, Dortmund - und Kießling

Hinter dem Einsatz von Kapitän van Persie steht noch ein Fragezeichen. Der Stürmer von Manchester United laboriert an einer schmerzhaften Zehenverletzung. Auch wenn van Persie nicht spielt, reist er mit zum Auswärtsduell in die Türkei. "Ich habe ihn immerhin zum Kapitän gemacht", sagte van Gaal.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren