Umfrage: "Bei Bayern nichts zu suchen" - hat Wagner mit seiner Cuisance-Kritik recht?

Michael Cuisance, der zuletzt erneut für negative Schlagzeilen gesorgt hatte, habe laut Sandro Wagner beim FC Bayern nichts zu suchen. Die AZ will die Meinung ihrer Leserinnen und Leser wissen: Ist Cuisance überhaupt ein passender Spieler für die Münchner?
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
24  Kommentare Artikel empfehlen
Kommt beim FC Bayern nicht zum Zug: Michael Cuisance.
Kommt beim FC Bayern nicht zum Zug: Michael Cuisance. © IMAGO / Lackovic

München – Nur zwölf Minuten Einsatzzeit in der Liga! So lautet die ernüchternde Hinrunden-Bilanz von Michael Cuisance beim FC Bayern.

Als der Franzose trotz etlicher Ausfälle auch beim Jahresabschluss gegen den VfL Wolfsburg (4:0) nicht eingewechselt wurde, war der Frust beim 22-Jährigen groß:  Cuisance pfefferte das Aufwärm-Leibchen in die Richtung von Julian Nagelsmann. Es war nicht der erste Aussetzer des jungen Franzosen, den die Münchner im Winter gerne von der Gehaltsliste streichen möchten.

Wagner: "Sinnbildlich für den Charakter eines Spielers"

Der ehemalige Bayern-Spieler Sandro Wagner hat für solche Aktionen kein Verständnis und kritisierte Cuisance deutlich. Dies sei "sinnbildlich für den Charakter eines Spielers", erklärte der Trainer der SpVgg Unterhaching bei "Bild TV". "Früher hätte es wahrscheinlich eine Watschn gegeben. Das darf man heute nicht mehr. Man muss also damit anders umgehen. So ein Spieler hat bei Bayern München nichts zu suchen. Das muss man ganz ehrlich sagen." 

Die AZ will nun Ihre Meinung wissen: Hat Wagner mit seiner Aussage Recht? Ist Cuisance charakterlich nicht geeignet für den FC Bayern? Machen Sie bei der Umfrage mit!

Lade TED
 
Umfrage wird geladen, bitte warten...
 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 24  Kommentare – mitdiskutieren Artikel empfehlen
24 Kommentare
Artikel kommentieren