Uli Hoeneß zurück beim FC Bayern

214 Tage nach seiner Verurteilung kehrte Uli Hoeneß am Freitag zurück zu seiner alten Wirkungsstätte an der Säbener Straße. Er traf sich dort auch mit Karl-Heinz Rummenigge.
| Ludwig Vaitl / Onlineredaktion
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Uli Hoeneß war zurück an alter Wirkungsstätte: Am Freitag traf er sich mit Karl-Heinz Rummenigge.
Uli Hoeneß war zurück an alter Wirkungsstätte: Am Freitag traf er sich mit Karl-Heinz Rummenigge. © dpa
214 Tage nach seiner Verurteilung kehrte Uli Hoeneß am Freitag zurück zu seiner alten Wirkungsstätte an der Säbener Straße. Er traf sich dort auch mit Karl-Heinz Rummenigge.

München - Er ist zurück! Uli Hoeneß nutzte seinen Hafturlaub, um mal wieder beim FC Bayern nach dem Rechten zu sehen.
Nach Informationen der Bild war der Freigänger gestern gegen neun Uhr zurück an alter Wirkungsstätte - in seinem Büro an der Säbener Straße im zweiten Stock. Mit Blick aufs Trainingsgelände hat er von dort aus die Geschehnisse des Vereins jahrzehntelang erfolgreich geführt.
 

Lesen Sie auch: Promi-Häftling Hoeneß: Halbtags-Freiheit

Hoeneß soll künftig für den Nachwuchsbereich arbeiten und der ehemalige Präsident geht seine neue Aufgabe mit vollem Elan an: Termine mit Michael Tarnat, dem sportlichen Leiter des Juniorenteams und U-16 Trainer Sebastian Dremmler sollen laut Bild bereits angesetzt worden sein. Hinter verschlossenen Jalousien traf er sich mit verschiedenen Verantwortlichen.
 
Um 16.30 Uhr soll er sich dann knapp eine Stunde lang mit Vorstands-Chef Karl-Heinz-Rummenigge getroffen haben, ehe er die Bayern-Zentrale wieder verlassen hat. Was sich die Bayern-Macher nach sieben Monaten Haftstrafe wohl zu sagen hatten?
 
 
Wenige Tage nach Inkrafttreten der Hafterleichterungen ist Uli Hoeneß also schon wieder voll zurück im Kreise der Bayern-Famile. Und auch sein leiblicher Bruder Dieter Hoeneß ist "froh und erleichtert, dass es jetzt ganz langsam, aber sicher etwas aufwärts geht".
 
Uli hat jetzt wieder eine Perspektive, sagte sein Bruder gegenüber Sport1.de. Und der FC Bayern hat einen neuen Mann für den Nachwuchs.
 
 
 
 
 
  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren