U19-Mannschaft: Hoeneß-Neffe trainiert die Bayern-Bubis

Der FC Bayern möchte in Zukunft verstärkt auf die Jugend setzen. Neben dem neuen Campus haben die Verantwortlichen auch einen neuen Mann für die A-Junioren verpflichtet. Den Neffen von Uli Hoeneß.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Sebastian Hoeneß, der Neffe von Uli Hoeneß, trainiert künftig die U19 der Bayern.
Sven Hoppe/dpa/MIS/imago/AZ Sebastian Hoeneß, der Neffe von Uli Hoeneß, trainiert künftig die U19 der Bayern.

München - In der kommenden Saison wird Sebastian Hoeneß die A-Junioren des FC Bayern trainieren. Der 35-Jährige ist der Sohn von Dieter Hoeneß, Präsident Uli Hoeneß ist also sein Onkel. Auf einer Tafel im Nachwuchsleistungszentrum ist er auch schon als U19-Trainer abgebildet. Sebastian Hoeneß kommt von RB Leipzig, wo er in der letzten Spielzeit die U17 trainierte.


Sebastian Hoeneß trainiert künftig die U19, der bisherige Coach Holger Seitz wechselt nach unten zur U17. Foto: imago/MIS

Ab sofort steht er also bei den Bayern-Bubis an der Seitenlinie: Die U19 der Münchner wurde in der letzten Saison in der Bundesliga Süd/Südwest Meister – im Finale folgte dann allerdings eine bittere Niederlage gegen Borussia Dortmund. Die Bayern verloren mit 7:8 im Elfmeterschießen. Der bisherige Trainer Holger Seitz bleibt den Bayern allerdings erhalten – er trainiert in der neuen Spielzeit die U17.

Sehen Sie hier das AZ-Video: FC Bayern eröffnet neue Talentschmiede

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren