Transfergerücht: FC Bayern an Italien-Torwart Alex Meret interessiert

Der FC Bayern schaut sich offenbar nach einem neuen Ersatzkeeper um, da Sven Ulreich den Verein im Sommer voraussichtlich verlassen wird. Sein Nachfolger soll aus Italien kommen.
| az
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Sven Ulreich kam beim FC Bayern nie an Manuel Neuer  vorbei - kommt nun Italiens Keeper Alex Meret?
dpa Sven Ulreich kam beim FC Bayern nie an Manuel Neuer vorbei - kommt nun Italiens Keeper Alex Meret?

München - Neuers Pech ist Ulreichs Glück: Durch die Operation des Stammtorwarts rückt Sven Ulreich in die Startelf des FC Bayern auf. Doch am Welttorhüter wird Ulreich nie dauerhaft vorbeikommen. Es wird deshalb spekuliert, dass der 28-Jährige den Rekordmeister im Sommer verlässt.

Auf der Suche nach seinem Nachfolger ist der FC Bayern in Italien fündig geworden, wie die italienische Zeitung Tuttosport berichtet. Demnach sind die Münchner an Alex Meret interessiert. Der 20-Jährige stand bereits zwei Mal in Italiens Nationalmannschaftskader. Derzeit ist er von Udinese Calcio in die zweite Liga an SPAL 2013 verliehen.

Dem Bericht zufolge ist der deutsche Überflieger aber nicht der einzige Interessent. Die Bayern müssten sich - sollten sie Meret wirklich kaufen wollen - mit Juventus Turin an erster Stelle messen. Daneben liebäugeln angeblich auch Manchester United, Chelsea, Neapel und RB Leipzig mit einer Verpflichtung des Torwarts.

Udinese Calcio verlangt Tuttosport zufolge mindestens zehn Millionen Euro für das Torwarttalent, dessen Vertrag 2018 endet.

Lesen Sie auch: Bayerisches Derby live - AZ-Liveticker: FC Bayern gegen FC Augsburg

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren