Trainer Werner vor Bayern-Spiel: "Sind der Underdog"

Trainer Ole Werner vom Fußball-Zweitligisten Holstein Kiel gibt sich vor dem Nachholspiel im DFB-Pokal gegen Bayern München keinen Illusionen hin. "Logischerweise ist es so, dass wir der Underdog sind und dass zu Spielbeginn unsere Chancen nicht hoch beziffert werden", sagte Werner einen Tag vor der Partie am Mittwoch (20.45 Uhr/ARD und Sky). Seine Mannschaft werde versuchen, mit einer guten Leistung die Chancen größer werden zu lassen, "so dass es am Ende des Tages eine Überraschung geben kann. Wir sind aber realistisch, was für eine Aufgabe auf uns zukommt."
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare
lädt ... nicht eingeloggt
Teilen
Kiels Trainer Ole Werner geht nach dem Spiel über den Platz.
Kiels Trainer Ole Werner geht nach dem Spiel über den Platz. © Christian Charisius/dpa/Archivbild
Kiel

Die Zweitrundenpartie gegen den Triple-Gewinner sei etwas Besonderes, räumte Werner ein. "Natürlich besteht eine besondere Motivation, sich mit der besten deutschen und der aktuell weltweit besten Vereinsmannschaft zu messen", sagte der mit 32 Jahren jüngste Trainer im deutschen Profi-Fußball. "Aber das ist nichts, was zu anderen Abläufen und zu vollkommen anderen Gesprächsthemen führt, die wir für gewöhnlich auch haben."

Schwächen sieht der Coach des Zweitliga-Dritten beim Team seines Kollegen Hansi Flick nicht. "Wenn man beim FC Bayern über Lücken spricht, dann sind die in der Regel kleiner als bei anderen Mannschaften", meinte er. "Insofern muss man schon genau hingucken."

Personell hat Werner kaum Probleme. Bis auf Aleksandar Ignjovski (muskuläre Probleme) und Noah Awuku (Rehabilitation nach Achillessehnenriss) stehen alle Spieler zur Verfügung. Winter-Zugang Mikkel Kirkeskov aus Dänemark könnte laut Werner eine Option für die Abwehr sein.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
0 Kommentare
Bitte beachten Sie, dass die Kommentarfunktion unserer Artikel nur 72 Stunden nach Veröffentlichung zur Verfügung steht.
Ladesymbol Kommentare