Tickets für Heimspiele des FC Bayern: Besonderheit wegen Corona-Auflagen

Wegen der aktuellen Corona-Auflagen können sich Bayern-Fans lediglich Tickets in 2er-, 4er- oder 10er-Paketen sichern.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Bald nicht mehr komplett leer: Die Allianz Arena, Heimspielstätte des FC Bayern.
Bald nicht mehr komplett leer: Die Allianz Arena, Heimspielstätte des FC Bayern. © imago images/MIS

München - Gemeinsam mit zwei Freunden in die Allianz Arena, um die Bayern endlich mal wieder von den Zuschauerrängen aus anfeuern zu können? Aktuell nicht möglich!

Die aktuellen Corona-Auflagen des Freistaats sorgen dafür, dass der FC Bayern derzeit lediglich Stadiontickets in 2er- und 4er-Paketen anbieten kann. Fanclubs bekommen zudem noch die Möglichkeit, ein Paket mit zehn Tickets zu kaufen.

Grüppchenbildung für maximale Kapazität

Doch warum sind einzelne Tickets oder eben drei Eintrittskarten auf einmal nicht möglich? "Der Grund ist, dass nur so die Kapazität von 20.000 Fans im Stadion erreicht werden kann, da der Abstand zwischen den einzelnen Besucher-Gruppen gewährleistet sein muss. Kleinere Gruppen würden bedeuten, dass mehr Plätze frei bleiben und so weniger Menschen in den Genuss des Arena-Besuchs kämen", schreibt der FC Bayern in einer Mitteilung von Mittwoch.

Lesen Sie auch

Lesen Sie auch

Solange der Inzidenzwert unter der Marke von 35 bleibt dürfen bis zu 20.000 Fans in die Allianz Arena. Gleichzeitig muss jedoch auch der Mindestabstand von 1,5 Metern eingehalten werden. Deshalb haben sich die Verantwortlichen für die 2er-, 4er- und 10er-Regel entschieden. "Das ist eine bewusste Entscheidung im Sinne unserer Fans, denn wir alle wünschen uns ein möglichst volles Stadion. Wir können mit dieser Form der Ticket-Vergabe möglichst vielen Menschen die Gelegenheit geben, endlich wieder Spiele unserer Mannschaft in der Allianz Arena erleben zu dürfen", erklärt Vize-Boss Jan-Christian Dreesen die Regelung.

"3G"-Nachweis und FFP2-Maskenpflicht

Jahreskarten-Inhaber sowie Vereinsmitglieder werden bei der Ticket-Vergabe bevorzugt behandelt, teilen die Bayern mit. Ticket-Anfragen für die Heimspiele gegen Köln und Hertha BSC sind bereits jetzt möglich.

Wer Tickets für die Arena ergattern konnte, muss jedoch auch noch weitere Dinge für den Stadionbesuch beachten: So ist der Einlass nur mit einem "3G"-Nachweis (vollständig geimpft, genesen oder negativ getestet) sowie einem Ausweisdokument (Personalausweis oder Reisepass) möglich. Bis zum Erreichen des Sitzplatzes gilt eine FFP2-Maskenpflicht.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren