Thiago im AZ-Interview: "Noch nicht mein Toplevel erreicht"

Bayern-Profi Thiago sprach mit der Abendzeitung über das Spiel gegen den FC Augsburg, seinen Teamkollegen Arturo Vidal und die Champions League.
| Interview: Julian Buhl
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Der 24-jährige Spanier spielt seit 2013 beim FC Bayern. Kürzlich verlängerte der Mittelfeldspieler bis 2019.
firo/Augenklick Der 24-jährige Spanier spielt seit 2013 beim FC Bayern. Kürzlich verlängerte der Mittelfeldspieler bis 2019.

AZ: Thiago, warum hat sich der FC Bayern gegen den FC Augsburg so schwer getan?

THIAGO: Von Jahr zu Jahr kennen uns die anderen Teams besser, und wissen, wie wir spielen. Also wird es jedes Jahr schwieriger. Deshalb müssen wir extrem konzentriert bleiben und ein bisschen schneller spielen, als wir es gegen Augsburg getan haben. Die meisten unserer Spieler sind aber auch von den Nationalteams zurückgekommen und waren etwas müde. Wir müssen trotzdem unseren Fußball durchziehen.

Alle News zum FC Bayern München

 

"Toplevel noch nicht erreicht"

 

Zuletzt mussten Sie nochmal kurz pausieren. Gegen Augsburg hatten Sie einige gute Szenen und einen sehr guten Eindruck hinterlassen, auch von der Fitness her.

Ich arbeite ja eigentlich schon seit Juli daran. Da ist es eigentlich normal, jetzt topfit zu sein.

Sie haben also schon wieder Ihr Toplevel erreicht?

Nein, mit Sicherheit noch nicht. Du kannst dich immer noch ein bisschen verbessern und etwas dazulernen. Deshalb würde ich niemals sagen, dass ich mein Toplevel erreicht habe.

Wie funktioniert das Zusammenspiel im Mittelfeld mit Neuzugang Arturo Vidal?

Es ist fantastisch. Ein großartiger Spieler. Aber wir haben nicht nur ihn, sondern noch andere Superspieler auf dieser Position, zum Beispiel Xabi Alonso oder Phillipp Lahm, wenn er in der Mitte spielt.

Vor Champions-League-Auftak: Gute Bayern-Nachrichten - Götze fit für Piräus

 

Der Traum vom Champions-League-Titel

 

Am Mittwoch geht es für Sie mit dem FC Bayern auch in der Champions League los.

Es ist ein ganz besonderer Wettbewerb. Es ist aber auch das erste Spiel für uns. Darauf müssen wir uns jetzt absolut fokussieren.

Die Champions League ist für Sie persönlich ein sehr wichtiger Wettbewerb. Sie haben kürzlich verraten, dass es ein großer Traum von Ihnen ist, die Trophäe mit dem FC Bayern zu gewinnen.

Ich glaube, dass dies ein großes Ziel für uns alle ist. Es ist eben die größte Trophäe, die alle großen Teams erreichen können. Also ist es auch eines unserer Ziele.

Was erwartet Bayern im Auftaktspiel in Piräus?

Wir werden jetzt genau analysieren, wie sie spielen, was ihre Stärken und Schwächen sind. Wir fangen jetzt direkt damit an, uns auf das Spiel vorzubereiten.

Knapper Augsburg-Sieg als Warnschuss für Piräus

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren