Spielte krank gegen den BVB: Mats Hummels bekommt Rückendeckung von Joachim Löw

Mats Hummels musste viel Kritk einstecken dafür, dass er beim Liga-Kracher des FC Bayern gegen Dortmund mit einer Erkältung spielte. Bundestrainer Joachum Löw verteidigt diese Entscheidung. 
| AZ/dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Bundestrainer Joachim Löw nimmt seinen Abwehrchef Mats Hummels in Schutz. (Archivbild)
imago/MIS Bundestrainer Joachim Löw nimmt seinen Abwehrchef Mats Hummels in Schutz. (Archivbild)

Leipzig - Joachim Löw hat Nationalspieler Mats Hummels für dessen Entscheidung in Schutz genommen, trotz einer leichten Erkältung ins Bundesliga-Spitzenspiel Bayern München gegen Borussia Dortmund zu gehen. "Er hatte am Spieltag morgens leichte Erkältungssymptome, aber kein Fieber und keinen grippalen Infekt", sagte der Bundestrainer am Tag vor dem Test-Länderspiel der deutschen Fußball-Nationalelf am Donnerstag in Leipzig gegen Russland.

Löw über Hummels: "er war ganz einfach ehrlich"

"In so einem Spiel möchte jeder spielen, gerade Mats, der aus Dortmund kommt", bemerkte der DFB-Chefcoach nach einem Gespräch mit dem Münchner Verteidiger. "Es spricht für seinen Ehrgeiz, er war ganz einfach ehrlich." Nach der Pause hatte Hummels gemerkt, dass er nicht mehr mit höchster Konzentration spielen konnte. Nach 65 Minuten wurde er beim Stand von 2:1 für die Bayern ausgewechselt, Spitzenreiter Dortmund gewann noch 3:2. Hummels hatte danach eingestanden, nicht richtig fit gewesen zu sein und wurde dafür von den Fans teils scharf kritisiert. 

Wie Löw mit dem 29-jährigen Innenverteidiger Hummels für die beiden abschließenden Länderspiele des Jahres gegen Russland und Holland plant, ließ er am Mittwoch offen.

Lesen Sie auch: Nach Rüpel-Attacke - Franck Ribéry hat sich entschuldigt

Noten: Eine Eins und eine Fünf für geschlagene Bayern

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren