Sammer feuert Physio Fredi Binder!

Der Ärzte-Zoff beim FC Bayern geht in die nächste Runde: Laut eines Medienberichts feuerte Sportvorstand Matthias Sammer am Mittwoch den langjährigen Physiotherapeuten Fredi Binder.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Den Physio abgeschossen: Bayerns Sportvorstand hat Fredi Binder mitgeteilt, dass die Bayern in Zukunft ohne den langjährigen Mitarbeiter planen.
dpa Den Physio abgeschossen: Bayerns Sportvorstand hat Fredi Binder mitgeteilt, dass die Bayern in Zukunft ohne den langjährigen Mitarbeiter planen.

Der Ärzte-Zoff beim FC Bayern geht in die nächste Runde: Laut eines Medienberichts feuerte Sportvorstand Matthias Sammer am Mittwoch den langjährigen Physiotherapeuten Fredi Binder.

München - Seit 36 Jahren ist er treuer Wegbegleiter des FC Bayern, hat sich seinen Beruf längst zur Lebensaufgabe gemacht. Dabei hat Physio Fredi Binder an der Säbener Straße Kult-Status erlangt, jeder kennt ihn dort.

Jetzt werden sich die Wege von Binder und den Bayern trennen. Wie die Sport Bild am Donnerstag auf ihrem Online-Auftritt vermeldete, sei Bayerns Sportvorstand Matthias Sammer am Mittwoch im Büro von Binder erschienen, um den langjährigen Physio zu feuern!

Lesen Sie auch: Aus von Bayern-Doc Müller-Wohlfahrt

Derzeit findet an der Säbener Straße eine große Umstrukturierung statt, die auch und vor allem die medizinischen Abteilung betrifft. Die Bayern schaffen neue Räumlichkeiten, sowie ein neues MRT-Gerät, um vor Ort Untersuchungen durchführen zu können und verletzten Profis die Fahrt in die Innenstadt zum Ex-Bayern-Doc Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt oder anderen entsprechend mit medizinischen Großgeräten ausgestatteten Spezialisten zu ersparen.

Warum aber muss in Binder der nächste enge Vertraute der Bayern-Stars gehen? Die Sport Bild beruft sich darauf, dass der Physio auch als verlängerter Arm von Müller-Wohlfahrt an der Säbener Straße agierte und am Ärzte-Zoff um den Ex-Doc beteiligt war, der nach der 1:3-Pleite der Bayern beim Champions-League-Viertelfinale in Porto zur Explosion führte.

Lesen Sie auch: Beckenbauer über Müller-Wohlfahrt:

Vorstandsboss Karl-Heinz Rummenigge hatte Binder angefahren und der medizinischen Abteilung die Hauptschuld an der Pleite zugeschoben - aufgrund der vielen Verletzten. Tags darauf schmiss Müller-Wohlfahrt im Namen seines Ärzte-Teams mit den Worten hin, sie seien "aus ihnen unerklärlichen Gründen für die Niederlage hauptverantwortlich gemacht" worden. Nun ist nach dem Müller-Wohlfahrt-Aus auch Binder Geschichte bei den Bayern.

 

 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren