Sammer adelt Müller: "Du verkaufst ihn nicht, außer..."

Der FC Bayern weiß, was er an Thomas Müller hat. In einem schwierigen Spiel gegen Außenseiter Darmstadt drehte der Stürmer den Rückstand mit einem Doppelpack in eine Führung. Sportvorstand Matthias Sammer betont, dass der Stürmer unverkäuflich sei.
| az
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Bayern-Sportvorstand Matthias Sammer möchte seinen Stürmer Thomas Müller keinesfalls verkaufen.
sampics/Augenklick Bayern-Sportvorstand Matthias Sammer möchte seinen Stürmer Thomas Müller keinesfalls verkaufen.

Der FC Bayern weiß, was er an Thomas Müller hat. In einem schwierigen Spiel gegen Außenseiter Darmstadt drehte der Stürmer den Rückstand mit einem Doppelpack in eine Führung. Sportvorstand Matthias Sammer betont, dass der Stürmer unverkäuflich sei.

München - Am vergangenen Samstag trat Thomas Müller gegen den SV Darmstadt wieder einmal den Beweis an: Er ist beim FC Bayern einzigartig. Zunächst traf er zunächst zum 1:1-Ausgleich, dann drehte der 26-Jährige die Partie mit einem Fallrückzieher in der 71. Minute komplett. Artistisch ließ er sich zurückfallen, um mit dem rechten Außenrist zu treffen.

 

Müller wird nicht verkauft: "Außer du brauchst das Geld"

 

Genau wegen solcher Tore möchte der Rekordmeister den Stürmer nicht verkaufen, wie Sportvorstand Matthias Sammer gegenüber der Sunday Times betont: "Müller kommt aus unserer Jugend und ist einer der Team-Leader. Er ist unbezahlbar." Auch nicht für die dem Vernehmen nach jenseits der 100-Millionen-Euro-Grenze liegenden Ablöse, die Manchester United zuletzt im vergangenen Sommer bot.

Lesen Sie hier: Praktisch, akrobatisch, sau gut - Der magische Müller

Für Sammer scheint die Höhe des Angebots egal zu sein: "Du kannst für dieses wichtige Teil im Puzzle nicht bezahlen. Du verkaufst nicht, außer du brauchst das Geld." Und das brauchen die Bayern angesichts ihres Festgeldkontos nicht gerade dringend. Müller, der seinen Vertrag im Dezember ohnehin bis 2021 verlängerte, könnte damit noch sehr lange bei den Roten spielen. Der FC Bayern jedenfalls wird ihn laut Sammer nicht abgeben. Schließlich "kann man solche Spieler nicht ersetzen."

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren