Rückkehr zum FC Bayern und Lena-Gercke-Hochzeit?

Einer der größten Skandale der Ära Pep Guardiola war der ständig schwelende Konflikt mit Team-Arzt Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt (73). Anfang 2015 schmiss "Mull" dann schließlich hin – nach 38 Jahren im Dienste des FC Bayern. Jetzt äußert sich seine Frau zu der schweren Zeit – und zur aktuellen Liebe des MW-Spross Kilian.
| az
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Hans-Wilhelm und Karin Müller-Wohlfahrt: Gemeinsam durch gute und schlechte Zeiten beim FC Bayern.
dpa Hans-Wilhelm und Karin Müller-Wohlfahrt: Gemeinsam durch gute und schlechte Zeiten beim FC Bayern.

München – Seit "Doc" Müller-Wohlfahrt am 17.04.2015 plötzlich beim FC Bayern kündigte, hat er sich nie klar zu den Gründen geäußert. "Mull" teilte in einer Presseerklärung lediglich kryptisch mit, dass "aus uns unerklärlichen Gründen die medizinische Abteilung für die Niederlage [gegen den FC Porto] hauptverantwortlich gemacht" worden sei. Er sehe dadurch das für eine erfolgreiche medizinische Arbeit notwendige Vertrauensverhältnis nachhaltig beschädigt.

Lesen Sie auch:

Jetzt erklärte seine Frau Karin im Interview mit der Bild-Zeitung, dass diese Vorwürfe, die wohl vom Trainerstab um Pep Guardiola immer wieder geäußert wurden, Müller-Wohlfahrt schwer getroffen haben: "Es war eine große menschliche Enttäuschung, ein großer Schmerz für ihn." Sie betont: "Mein Mann hat seine Seele gegeben für den FC Bayern". Die Spieler seien für ihn wie Kinder, der FCB wie eine zweite Familie gewesen.

Dennoch schließt sie eine "Mull"-Rückkehr zu den Bayern nicht kategorisch aus, die Brücken seien nicht endgültig eingerissen: "Es ist möglich, aber vollkommen offen. Wenn mein Mann diesen Wunsch hätte, würde ich sicher mitmachen. Aber der Verein hat sich sehr verändert..."

Steht Doc Müller-Wohlfahrt junior demnächst vor dem Traualtar?

Aber in dem Interview ging es nicht nur um die berufliche Zukunft der Familie Müller-Wohlfahrt, sondern auch um die private. Bereits im März sprach Karin Müller-Wohlfahrt (63) in der AZ über die Beziehung ihres Sohnes Kilian (35) zu Model Lena Gercke (28): "Ich bin mit der Wahl meines Sohnes wirklich zufrieden. Es freut mich sehr, dass die beiden so glücklich miteinander sind."

Jetzt legte sich sogar noch einmal nach: "Sie ist ein kluger, sensibler, humorvoller Mensch. Sie ist das Beste, was unserem Sohn passieren konnte." Und dann träumt Karin Müller-Wohlfahrt noch von einer Zukunft als Schwiegermutter: "Ich würde mich freuen, wenn die beiden heiraten. Kilian ist sehr verantwortungsbewusst, nimmt die Beziehung ernst. Familie ist sein Wunsch."

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren