Rafinhas große Chance

Insgesamt 19 Bayern-Profis sind in dieser Woche auf Länderspielreise. Das Duell Franck Ribéry gegen Arjen Robben fällt dabei wohl ins Wasser.    
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen

Insgesamt 19 Bayern-Profis sind in dieser Woche auf Länderspielreise. Das Duell Franck Ribéry gegen Arjen Robben fällt dabei wohl ins Wasser.

München - Die zweite Manschaft, dazu eine Hand voll Profis: Das war’s. Mehr Material hat Trainer Pep Guardiola an der Säbener Straße im Moment nicht.

Der Rest: auf Länderspielreise. 19 Nationalspieler des FC Bayern sind weltweit unterwegs. Das sind die spannendsten Duelle mit bayerischer Beteiligung:

Südafrika - Brasilien: Rafinha hat bislang genau einmal für Brasilien gespielt, im Jahr 2008 – und bekommt dank seiner starken Leistungen jetzt die Chance, sich in Südafrika für die WM im eigenen Land zu empfehlen. „Die Hoffnung ist immer da, wenn du bei Bayern spielst, hast du natürlich die Chance“, sagt der Rechtsverteidiger, der auf jeden Fall zum Einsatz kommen soll. Auch Dante ist in Johannesburg dabei. „Ich muss weiter hart arbeiten, um meinen Platz nicht zu verlieren“, sagt er, der aktuell nur Ersatz ist.

Frankreich - Niederlande: Das Duell der beiden Flügelflitzer Arjen Robben und Franck Ribéry droht auszufallen. Ribéry ist zwar wieder fit („Vielleicht spiele ich eine Halbzeit, vielleicht etwas mehr, um in den Rhythmus für Wolfsburg und Arsenal zu kommen“), dafür droht Robben eine Pause. „Vielleicht sollte ich diese Woche keine Risiken eingehen“, sagte er, der gegen Schalke einen Schlag auf den Oberschenkel abbekommen hatte. Für Louis van Gaal beginnt derweil die Abschiedstournee – er wird nach der WM von Guus Hiddink ersetzt werden.

Spanien - Italien: Ein besonderes Duell für Thiago, der in Italien zur Welt kam. „Ich denke, das ist die Belohnung für meine gute Arbeit in meinem Klub“, sagt Thiago. Auch Javi Martínez gehört zum Kader und hofft auf Einsatzminuten.

Österreich - Uruguay: Die Österreicher um David Alaba testen gegen Uruguay. Alaba, im Klub Linksverteidiger, darf dabei auf seiner Lieblingsposition im Mittelfeld spielen.

Belgien - Elfenbeinküste: Verteidiger Daniel Van Buyten bekommt es mit Ex-Chelsea-Stürmer Didier Drogba zu tun.

Schweiz - Kroatien: Xherdan Shaqiri (Muskelverletzung ausgeheilt) gegen Mario Mandzukic.

 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren