Protest gegen Montagsspiele: "Hörts auf mit dem Schmarrn!"

Auch beim Viertelfinal-Hinspiel in der Champions League zwischen dem FC Bayern München und Benfica Lissabon machten die Münchner Fans keinen Hehl daraus, was sie von Montagsspielen und Superliga halten.
| az
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Fan-Proteste beim Champions League Spiel gegen Lissabon: "Setzliste? Wildcard? Superliga? Hörts auf mit dem Schmarrn!"
imago Fan-Proteste beim Champions League Spiel gegen Lissabon: "Setzliste? Wildcard? Superliga? Hörts auf mit dem Schmarrn!"

München – Beim Bundesliga-Spiel gegen Frankfurt hatten die Fans zuletzt mit zahlreichen Plakaten darauf aufmerksam gemacht, dass Montagsspiele mit dem Berufsleben schwer vereinbar sind. Teils ernst, teils lustig gemeint, hieß es auf den Transparenten unter anderem: "Montags stehe ich im Stau", "Montags habe ich die Kinder", "Montags bin ich in der Uni" oder "Montags steigern wir das Bruttosozialprodukt".

In der Champions League gab es jetzt auch wieder zwei gigantische Banner, die quer über der Südkurve entfaltet wurden. Auf einem stand "Montagsspiel oder Superliga: Verlierer bleibt der Fußball". Und der zweite  Appell war noch deutlicher formuliert: "Setzliste? Wildcard? Superliga? Hörts auf mit dem Schmarrn!"

Bayern-Boss Karl-Heinz Rummenigge dürfte das allerdings recht kalt lassen: Er stellte am Wochenende klar: " Wir wollen alle viel Geld vom Fernsehen haben. Da müssen wir auch dem Fernsehen ein Stückchen mehr Zucker in den Kaffee reinschütten."

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren