Philipp Lahm zurück im Team-Training

Am Montag hat Philipp Lahm zum ersten Mal wieder mit der Mannschaft trainiert - und nicht nur ihn hat's gefreut. Eine Rückkehr ins Spielgeschehen könnte Anfang April anstehen.
| dpa/AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Hatte sichtlich Spaß bei seiner ersten Einheit unter Kollegen: Comebacker Philipp Lahm.
twitter.com/FCBayern Hatte sichtlich Spaß bei seiner ersten Einheit unter Kollegen: Comebacker Philipp Lahm.

München - Weltmeister Philipp Lahm ist beim FC Bayern knapp vier Monate nach seiner schweren Fußverletzung wieder ins Teamtraining eingestiegen. "Philipp war wieder am Ball. Er hat einen guten Eindruck gemacht nach der langen Pause", berichtete Nationaltorhüter Manuel Neuer nach der nicht-öffentlichen Übungseinheit am Montag, zwei Tage vor dem Champions-League-Heimspiel der Bayern gegen Schachtjor Donezk.

Lesen Sie hier: Kein Elfmeter-Training beim FC Bayern

Lahm hatte Mitte November im Training einen Bruch des oberen Sprunggelenks erlitten und musste operiert worden. "Es läuft alles nach Plan", sagte der 31 Jahre alte Mannschaftskapitän in einem am Montag veröffentlichten "Kicker"-Interview. Mit einem Comeback von Lahm im Spielbetrieb ist nach der kommenden Länderspielpause Anfang April zu rechnen.

Lesen Sie hier: Philipp Lahm: Auf mich stehen ältere Damen

Hinsichtlich seiner Spielposition hat sich der Ex-Nationalspieler bereits vorab klar positioniert: "Außer Frage steht, dass ich gerne im Mittelfeld spiele." Dort würde es dann unter anderem zu einem heißen Konkurrenzkampf mit Bastian Schweinsteiger und Xabi Alonso kommen. Eine Mittelfeldformation mit Alonso, Schweinsteiger und ihm könne er sich allerdings "nur schwer vorstellen", bemerkte Lahm.

Freude über Lahms Rückkehr:

 

 

 

 

 

 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren