"Parade des Jahres": Ter Stegen gewinnt gegen Manuel Neuer

Manuel Neuer ist derzeit wahrscheinlich der beste Torhüter der Welt - jetzt musste sich der FC-Bayern-Goali jedoch DFB-Kollege Marc-André ter Stegen geschlagen geben.
| SID
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Marc-André ter Stegen setzte sich im Torhüter-Duell gegen Manuel Neuer durch.
dpa Marc-André ter Stegen setzte sich im Torhüter-Duell gegen Manuel Neuer durch.

Monaco - Champions-League-Sieger sticht Weltmeister aus: Torhüter Marc-André ter Stegen vom spanischen Triple-Gewinner FC Barcelona hat die User-Abstimmung auf der Homepage des Europäischen Fußball-Verbandes (UEFA) zur "Parade des Jahres" vor Manuel Neuer vom deutschen Meister Bayern München gewonnen. Das teilte die UEFA im Vorfeld der Kür von "Europas Fußballer des Jahres" am Donnerstag in Monte Carlo mit.

Alle News zum FC Bayern München

Die Rettungstat des 23 Jahre alten Ex-Mönchengladbachers im Halbfinal-Rückspiel der Champions League bei Bayern München gegen Robert Lewandowski, als ter Stegen zunächst einen Schuss des Polen mit einem Reflex parierte und danach den in Richtung Tor rollenden Ball vor der vollständigen Überquerung der Linie wieder ins Spielfeld zurückschlug, erhielt 28 Prozent aller 239.539 Stimmen. Für eine Doppel-Parade Neuers binnen weniger Sekunden in der Schlussphase des Münchner Champions-League-Gruppenspiel gegen den AS Rom votierten 20 Prozent.

Neuer war übrigens auch beim "Tor des Jahres" von Barca-Superstar Lionel Messi beteiligt. Der deutsche Schlussmann wurde vom 28-jährigen Argentinier mit einem genialen Heber überwunden, nachdem dieser zunächst Bayern-Verteidiger Jerome Boateng mit einer Körpertäuschung aussteigen hat lassen. Messi erhielt für seinen Treffer 39 Prozent der 507.478 Stimmen.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren