Offiziell: Uli Hoeneß verkündet Rückzug vom FC Bayern

Jetzt ist es offiziell! Uli Hoeneß hat seinen Rückzug aus dem Amt des Präsidenten und des Aufsichtsratsvorsitzenden bekanntgegeben.
| dpa/AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Noch-Präsident des FC Bayern: Uli Hoeneß
Peter Kneffel/dpa Noch-Präsident des FC Bayern: Uli Hoeneß

München - Es hatte sich bereits angedeutet, nun ist es offiziell: Uli Hoeneß wird sich im Herbst aus dem Präsidentenamt beim FC Bayern zurückziehen. Auch den Vorsitz des Aufsichtsrates gibt der langjährige Bayern-Macher vorzeitig auf, dem Gremium selbst wird er aber weiter als Mitglied angehören. Dies bestätigte der FC Bayern am Donnerstag auf Twitter.

Anzeige für den Anbieter Twitter über den Consent-Anbieter verweigert

Die Ämter von Hoeneß beim Rekordmeister soll der frühere Adidas-Chef Herbert Hainer, seit vielen Jahren enger Freund des Bayern-Machers, übernehmen. Der 65 Jahre alte Niederbayer fungiert aktuell als stellvertretender Vorsitzender in dem neunköpfigen Kontrollgremium.

Hoeneß begann nach seiner Spielerkarriere vor über 40 Jahren seine Arbeit als Manager beim FC Bayern. Im Jahr 2009 wurde er erstmals zum Präsidenten gewählt.

Lesen Sie dazu den AZ-Kommentar: Uli Hoeneß lässt rechtzeitig los

Im Video: Die Highlights aus der Hoeneß-Rede in der Staatskanzlei

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren