Offiziell: Holger Seitz neuer Trainer beim FC Bayern II

Der FC Bayern II hat einen Nachfolger für Sebastian Hoeneß gefunden: Holger Seitz übernimmt die Reserve des deutschen Rekordmeisters erneut für eine Saison.
| AZ/SID
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Übernimmt für eine Saison die Reserve des FC Bayern: Holger Seitz.
imago images / Lackovic Übernimmt für eine Saison die Reserve des FC Bayern: Holger Seitz.

München - Aufstiegscoach Holger Seitz kehrt nach nur einem Jahr auf die Trainerbank des FC Bayern II zurück.

Der 45-Jährige, seit Juli 2019 stellvertretender Sportlicher Leiter am FC Bayern Campus, folgt auf Sebastian Hoeneß, der nach der gewonnenen Meisterschaft in der 3. Liga zu Bundesligist TSG 1899 Hoffenheim gewechselt war. Seitz soll nach Angaben der Bayern nach einer Saison wieder für den Campus arbeiten, dann aber als Sportchef neben Leiter Jochen Sauer.

Salihamidzic: "Sehr gute Konstellation"

Zudem schlüpft er als Nachfolger von Hermann Gerland nominell schon jetzt in diese Rolle, soll sich vorerst aber "in der Hauptsache" um das Drittliga-Team kümmern, wie die Münchner mitteilten. Gerland (66) stand seit 2017 beim Campus in der Verantwortung.

Künftig wird er sich "nur noch auf seine Tätigkeit als Co-Trainer bei den Profis von Hansi Flick konzentrieren", hieß es. Sportvorstand Hasan Salihamidzic sprach von einer "sehr guten Konstellation" bei der Münchner Reserve. Seitz, der seit 2015 im Klub arbeitet, betonte, er übernehme sein altes und neues Team "mit ganzem Herzen".

Anzeige für den Anbieter Twitter über den Consent-Anbieter verweigert
Lesen Sie hier: Der FC Bayern und sein Gefühl der Unbesiegbarkeit

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren