Neuzugang Alphonso Davies legt beim FC Bayern los - Schon am Dienstag im Training?

Bayern-Neuzugang Alphonso Davies ist bereit für den FC Bayern. Der beste Nachwuchsprofi der Major League Soccer kommt früher als geplant zum Rekordmeister und wird schon in dieser Woche das Training aufnehmen.
| Maximilian Koch
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Stößt früher als geplant zum FC Bayern: Alphonso Davies
Darryl Dyck/The Canadian Press/AP/dpa Stößt früher als geplant zum FC Bayern: Alphonso Davies

München - Für 11 Uhr hat der FC Bayern an diesem Dienstag ein öffentliches Training angesetzt. Ob Alphonso Davies, der Winter-Neuzugang, der den Klub rund zehn Millionen Euro Ablöse kostete, dann auch schon dabei ist?

Am Sonntagabend (Ortszeit) weilte der 18-Jährige noch auf St. Kitts und Nevis, einem Inselstaat auf den Kleinen Antillen. Dort absolvierte das kanadische Nationalteam des Youngsters ein Nations-League-Spiel in der Concacaf-Gruppe (Nord- und Zentralamerika sowie die Karibikstaaten). Kanada gewann 1:0, Davies stand 90 Minuten auf dem Platz.

Zehn Millionen Euro ist Davies dem FC Bayern wert

Acht Tore und zehn Vorlagen gelangen Davies, der zum besten Nachwuchsprofi der Major League Soccer gewählt wurde, in dieser Saison für die Vancouver Whitecaps. Da sein Team aber die Playoffs verpasste, kann das Offensivjuwel mit dem starken linken Fuß nun früher nach München kommen. "Wenn man so viel Geld ausgibt für einen Spieler, wird man ihn sicherlich nicht in der zweiten Mannschaft parken", sagte Bayern-Coach Niko Kovac. (Lesen Sie auch: FC Bayern im Umbruch: Diese Spieler könnten helfen)

Anzeige für den Anbieter Instagram über den Consent-Anbieter verweigert

So lange laufen die Verträge der Bayern-Spieler

Auch Sportdirektor Hasan Salihamidzic, der den Davies-Deal eingefädelt hatte, hält den Offensivspieler für "ein sehr großes Talent. Er verspricht sehr viel für die Zukunft. Alphonso bringt bereits großartige Fähigkeiten mit und war nicht umsonst von vielen Spitzenklubs heiß umworben." Davon können sich die Bayern nun selbst überzeugen – womöglich schon in dieser Woche.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren