Neuer Trainer für Zukunft des FC Bayern: Danny Galm übernimmt die U19

Die U19 des FC Bayern hat einen neuen Trainer: Danny Galm übernimmt zur kommenden Saison, der 35-Jährige kommt von der TSG Hoffenheim.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Neuer Trainer der U19 : Danny Galm.
Neuer Trainer der U19 : Danny Galm. © imago/Sportfoto Rudel

München - Danny Galm übernimmt zur kommenden Saison die U19 des FC Bayern – das teilten die Münchner am Dienstag mit. Der 35-Jährige kommt von der TSG 1899 Hoffenheim zum FC Bayern, wo er einen Dreijahresvertrag unterschrieben hat.

"Danny Galm hat schon viele Jahre Erfahrung im Jugendbereich gesammelt und war mit seinen Teams stets sehr erfolgreich. Wir hatten ihn schon länger in unserem Blickfeld und freuen uns sehr, dass er ab Sommer bei uns im Nachwuchs arbeiten wird", wird Campus-Leiter Jochen Sauer auf der Bayern-Website zitiert.

Anzeige für den Anbieter Twitter über den Consent-Anbieter verweigert

Galm: Lehrgang mit Schwarz und Klose

Galm arbeitete in den vergangenen fünf Jahren im Nachwuchsleistungszentrum (NLZ) der Hoffenheimer, zuletzt trainierte er die U17. Galm wird damit Nachfolger von Martin Demichelis, der die U19 bislang trainierte, mittlerweile aber gemeinsam mit Danny Schwarz die zweite Mannschaft des deutschen Rekordmeisters übernommen hat. Gemeinsam mit Schwarz und Flick-Assistent Miroslav Klose absolvierte Galm den DFB-Lehrgang zum Fußballlehrer.

Lesen Sie auch

"Der FC Bayern ist einer der größten und erfolgreichsten Klubs der Welt mit einer enormen Strahlkraft. Ich freue mich ungemein auf die neue Aufgabe am FC Bayern Campus, auf meine neue Mannschaft sowie auf die Stadt München", sagt Galm zu seiner neuen Anstellung.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren