Neuer-Ersatz Sven Ulreich erhält die Freigabe vom FC Bayern

Sven Ulreich ist die klare Nummer zwei beim FC Bayern. Nun bestätigt er die Freigabe der Verantwortlichen für einen Transfer nach Ablauf der Saison.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Sven Ulreich bestätigt seine Wechselabsicht.
dpa Sven Ulreich bestätigt seine Wechselabsicht.

München - Im Sommer 2015 war Sven Ulreich vom VfB Stuttgart zum FC Bayern gewechselt, unterschrieb einen Vertrag bis Juli 2018.

An Manuel Neuer gab es bislang kein Vorbeikommen, und Ulreich bestritt gegen die TSG 1899 Hoffenheim erst seinen sechsten Pflichtspieleinsatz für die Bayern. Viel zu wenig für den 28-Jährigen, der sich gerade im besten Torwartalter befindet.

Nun will er den FC Bayern nach dieser Saison verlassen. Auch deshalb gab es bereits erste Gespräche mit den Verantwortlichen des Klubs. Dem Kicker gegenüber bestätigte er die Freigabe nach dem Ablauf der Saison. Das heißt: Die FCB-Bosse haben ihm die Zusage zum Wechsel erteilt.

Die jetzigen Spiele für den FC Bayern möchte er nicht als Bewerbungsrunde ansehen. "Die Leute in Deutschland kennen mich. Ich habe schon ein paar Bundesligaspiele gemacht."

An Interessenten soll es laut Kicker nicht mangeln.

Lesen Sie hier: Keeper Ulreich - Unglückliche Reserve

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren