Nagelsmann erwartet große Entwicklung von Süle

Julian Nagelsmann erwartet von Fußball-Nationalspieler Niklas Süle eine große Entwicklung in den kommenden Monaten. "Ich weiß, was er für Potenziale hat, weiß auch, was er für Baustellen hat und hatte", sagte der Trainer des FC Bayern München am Dienstag. "Er nimmt eine gute Entwicklung und macht es professionell, auch das Drumherum. Er hat immer noch unglaublich viele Schritte, damit man, wenn alles normal läuft, den Niki in drei, vier Monaten nicht mehr erkennt, wie er vor einem halben Jahr war."
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Trainer Julian Nagelsmann steht auf dem Trainingsgelände der Bayern.
Trainer Julian Nagelsmann steht auf dem Trainingsgelände der Bayern. © Sven Hoppe/dpa
München

Nagelsmann hatte Süle nach dem 3:1 in der Fußball-Bundesliga gegen die SpVgg Greuther Fürth bereits eine starke Leistung attestiert. "Er ist einer, der im europäischen Top-Regal spielt", sagte der Coach. Das habe er gegen die Franken zum Teil gezeigt. Der 26-jährige Süle war in seiner Entwicklung von einem Kreuzbandriss in der Saison 2019/20 gebremst worden. Danach war er wegen Blessuren und Trainingsrückstands wiederholt ausgefallen.

Süle sei ein "herausragender Fußball", sagte Nagelsmann vor dem Champions-League-Spiel am Mittwoch gegen Dynamo Kiew über den Innenverteidiger. Man vergesse mitunter, dass Süle ein "gelernter Zehner sei". Von ihm und Co-Trainer Xaver Zembrod sei der Profi erst auf die Sechs und dann auf die Innenverteidigerposition versetzt worden. "Da hat er ein halbes Jahr gebraucht und gedacht, was machen die zwei Idioten mit mir. Heute ist er, glaube ich, sehr glücklich darüber", sagte Nagelsmann.

© dpa-infocom, dpa:210928-99-397914/2

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren