Nach U21-Debüt: Bayern-Youngster Malik Tillman hofft auf Bundesliga-Premiere

Malik Tillman überzeugte bei seinem Debüt für die deutsche U21 gleich mit einem Treffer. Nun möchte das Top-Talent des FC Bayern auch in der Bundesliga angreifen.
| AZ/dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Youngster des FC Bayern: Malik Tillman.
Youngster des FC Bayern: Malik Tillman. © IMAGO / MIS

Berlin/ München – Nach seinem Profivertrag beim FC Bayern und dem Torerfolg beim Debüt in der U21-Nationalmannschaft hofft Top-Talent Malik Tillman nun auch auf eine Premiere in der Bundesliga.

"Ich hoffe, dass meine Chancen besser geworden sind. Aber man muss sich auch im Verein immer wieder zeigen und im Training beweisen und auf seine Chance warten", sagte der 19 Jahre alte Stürmer am Samstag in einer Online-Medienrunde des DFB. "Das tue ich gerade - ich warte auf meine Chance", meinte Tillman, "und ich will sie dann auch nutzen, wenn ich sie bekomme."

Lesen Sie auch

Lesen Sie auch

Tillman: "Muss auch noch viel an mir arbeiten"

Der hoffnungsvolle Teenager des FC Bayern hatte beim 3:2 (1:1)-Sieg der U21 gegen Israel den Treffer zum 1:1 erzielt. Im September unterschrieb er beim deutschen Rekordmeister einen Lizenzspielervertrag bis zum 30. Juni 2024. Das sei der Traum eines jeden Fußballers, meinte der Offensivspieler. "An sich ist das eine sehr schöne Sache, aber es heißt noch nichts, der Weg ist noch weit, und ich muss auch noch viel an mir arbeiten."

Eine Stammplatzgarantie hat er trotz der starken Vorstellung und seines Treffers beim neuen U21-Coach Antonio Di Salvo aber keineswegs. "Das ist nicht der Fall, man muss sich jeden Tag neu beweisen, dem Trainer immer wieder zeigen, was man drauf hat", sagte Tillmann.

Deutschlands Malik Tillman (M) erzielt das Tor zum 1:1 gegen Israel.
Deutschlands Malik Tillman (M) erzielt das Tor zum 1:1 gegen Israel. © David Inderlied/dpa/Archivbild

Nach dem dritten Sieg im dritten EM-Qualifikationsspiel fährt der Europameister als Tabellenführer zum Auswärtsspiel in Ungarn am kommenden Dienstag (17.30 Uhr/ProSieben Maxx). "Ich werde alles dafür tun, dass ich wieder in der Startelf stehe", meinte Tillman. Bis dahin müsse er sich "genauso beweisen wie jeder andere auch".

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren