Nach Knieverletzung: Alaba eine Option für den Ligastart?

Beim öffentlichen Training des FC Bayern am Sonntag stand David Alaba wieder auf dem Rasen. Nach seiner Knieverletzung im Supercup absolvierte der Österreicher leichte Ball- und Laufübungen.
| AZ/dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
David Alaba
Sammy Minkoff/Augenklick David Alaba

München - Linksverteidiger David Alaba steigt nach seiner schweren Prellung des linken Kniegelenks in der kommenden Woche wieder ins Mannschaftstraining beim FC Bayern ein. Wie die Münchner nach dem 1:0 im DFB-Pokal beim niedersächsischen Regionalligisten SV Drochtersen/Assel mitteilten, trainierte der 26-Jährige am Sonntag erstmals wieder auf dem Rasen. Alaba absolvierte mit einem Rehatrainer Ball- und Laufübungen.

"Ich fühle mich sehr gut, das Knie hat sich gut erholt", sagte Alaba und könnte damit eine Option für den Bundesliga-Auftakt am Freitag (20.30 Uhr) gegen 1899 Hoffenheim sein. "Ich werde nächste Woche wieder ins Mannschaftstraining einsteigen und Vollgas geben." Alaba hatte vor einer Woche in der Schlussphase des 5:0 der Münchner im Supercup gegen Eintracht Frankfurt einen Schlag abbekommen.

Lewandowski verhindert Total-Blamage in Drochtersen

Im Video: Alaba zurück im Training

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren