Müller übertrumpft Schweinsteiger

Es müllert in der Champions League - und wie! Thomas Müller, Nationalspieler in Diensten des FC Bayern, hat gegen Piräus nicht nur erneut getroffen, er hat auch einen Rekord aufgestellt.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Einer, der Rekorde jagt: Thomas Müller.
firo/Augenklick Einer, der Rekorde jagt: Thomas Müller.

München - Das soll ihm erst einmal einer nachmachen: Thomas Müller hat als jüngster Spieler der Geschichte seinen 50. Sieg in der Champions League gefeiert.

In Zahlen: Nur 26 Jahre, zwei Monate und elf Tage hat das Eigengewächs des FC Bayern gebraucht, um diese Marke beim 4:0 im Heimspiel gegen Olympiakos Piräus zu durchbrechen.

Weder Lionel Messi (27 Jahre, vier Monate, zwölf Tage) noch Cristiano Ronaldo (28 Jahre, ein Monat) gelang dies in jüngeren Jahren.

Lesen Sie hier: Stimmen zum 4:0-Triumph

Den deutschen Rekord hielt übrigens bislang Bastian Schweinsteiger (29 Jahre, drei Monate, vier Tage).


Vereinsrekord eingestellt
 

Übrigens: Die Bayern gewannen seit dem 0:4 gegen Real Madrid im Halbfinale 2013/14 alle neun Champions-League-Heimspiele und stellten gegen Olympiakos Piräus ihren Vereinsrekord in diesem Wettbewerb ein (September 2011 bis Dezember 2012).

Lesen Sie hier: Die Bayern-Stars in Noten

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren