Mit "Robbery" ist Bayern eine Supermacht

Die jüngste Galavorstellung der Superstars Robben und Ribéry sorgt bei den Verantwortlichen des FC Bayern weiter für Hochstimmung
| SID
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Wieder vereint: Bayerns Traumduo Arjen Robben (hinten) und Franck Ribéry.
dapd Wieder vereint: Bayerns Traumduo Arjen Robben (hinten) und Franck Ribéry.

München - Die Galavorstellung der Superstars Arjen Robben und Franck Ribery beim 4:0 gegen 1899 Hoffenheim sorgt bei den Verantwortlichen des deutschen Fußball-Meisters Bayern München weiter für Hochstimmung. „Wir waren sehr froh, dass Arjen für vier Jahre bei uns unterschrieben hat. Aber bei all der Euphorie dürfen die Leute nicht vergessen: Am Samstag hat auch Franck Ribery eine überragende Partie gespielt. Nur mit beiden zusammen sind wir eine Supermacht“, sagte Bayern-Präsident Uli Hoeneß im Interview mit Sport1.

Der ehemalige Bayern-Trainer Ottmar Hitzfeld stellte Robben, der gegen Hoffenheim zweimal traf und eine Torvorlage gab, fast schon auf eine Stufe mit Weltfußballer Lionel Messi. „Messi ist sicherlich noch immer der Beste der Welt. Aber man kann Robben in einem Atemzug nennen“, sagte der Schweizer Nationaltrainer im Interview mit der Bild-Zeitung.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren