Medien: Benfica lehnt Bayerns Angebot für Coentrao ab

Will Benfica den Preis für Fabio Coentrao in die Höhe treiben? Angeblich haben die Portugiesen ein 20-Millionen-Angebot des FC Bayern abgelehnt. Auch andere Vereine zeigen Interesse am Linksverteidiger, der zur Zeit bei der WM stark aufspielt.
| Abendzeitung
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Fabio Coentrao: Kommt wohl nicht nach München
dpa Fabio Coentrao: Kommt wohl nicht nach München

LISSABON - Will Benfica den Preis für Fabio Coentrao in die Höhe treiben? Angeblich haben die Portugiesen ein 20-Millionen-Angebot des FC Bayern abgelehnt. Auch andere Vereine zeigen Interesse am Linksverteidiger, der zur Zeit bei der WM stark aufspielt.

Fußball-Rekordmeister Benfica Lissabon hat offenbar ein Angebot von Doublegewinner Bayern München für den portugiesischen Nationalspieler Fabio Coentrao abgelehnt. Nach Angaben der Sportzeitung Record hat der Bundesligist sein Angebot für den bei der WM bislang starken Linksverteidiger zwar auf 20 Millionen Euro erhöht, Benfica bestehe aber auf die im Vertrag festgelegten 30 Millionen.

Interesse an dem 22-Jährigen sollen auch Real und Atletico Madrid sowie Juventus Turin angemeldet haben. Bayern-Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge hatte Transfers über 20 Millionen Euro zuletzt ausgeschlossen. Sollten die Wunschkandidaten auf der Linksverteidigerposition zu teuer werden, könnte der aus der zweiten Mannschaft aufgestiegene Diego Contento zum Stammspieler werden.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren