Matthäus' Trainer-Ranking: Nagelsmann an der Spitze

Deutschlands Rekordnationalspieler Lothar Matthäus hat den Start von acht Bundesliga-Trainern bei ihren neuen Klubs bewertet. Ganz an der Spitze, wenig überraschend: Julian Nagelsmann vom FC Bayern.
| AZ/dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
4  Kommentare Artikel empfehlen
Bei seinem Trainer-Ranking hat Experte Lothar Matthäus (r.) dem neuen Bayern-Coach Julian Nagelsmann eine Top-Bewertung gegeben.
Bei seinem Trainer-Ranking hat Experte Lothar Matthäus (r.) dem neuen Bayern-Coach Julian Nagelsmann eine Top-Bewertung gegeben. © Sven Hoppe/dpa

München/Berlin - Für Lothar Matthäus macht Julian Nagelsmann beim FC Bayern momentan fast alles richtig. Für den TV-Sender Sky hat der Rekordnationalspieler den Start von acht Trainern bei ihren neuen Klubs bewertet und dem 34 Jahre alten Bayern-Coach eine glatte Eins gegeben.

"Julian hat nur ein paar Kleinigkeiten verändert"

"Julian war clever genug, beim FC Bayern nicht gleich alles auf den Kopf stellen zu wollen. Das ist auch überhaupt nicht nötig, jedoch machen dies einige zu Beginn gerne, um ein Zeichen zu setzen. Nicht so Julian. Er hat sich das alles in Ruhe angeschaut und nur ein paar Kleinigkeiten verändert", schrieb der 60 Jahre alte Matthäus über den Trainer des Bundesliga-Tabellenführers.

Lesen Sie auch

Lesen Sie auch

Mit einer 1,5 bewertete der Ex-Nationalspieler Steffen Baumgart vom 1. FC Köln. Gerardo Seoane von Bayer Leverkusen bekam genau wie Mark van Bommel vom VfL Wolfsburg von Matthäus eine glatte Zwei. Marco Rose von Borussia Dortmund wurde mit einer 2,5 bewertet. Mit einer Vier wurden Jesse Marsch von RB Leipzig und Oliver Glasner von Eintracht Frankfurt bewertet.

Gladbach: Unter Hütter läuft es noch nicht

Borussia Mönchengladbachs Trainer Adi Hütter liegt mit der Note 4,5 am Ende der Matthäus-Rangliste. "Bei aller Sympathie und größter Wertschätzung für Adi Hütter und Borussia Mönchengladbach: Was die Borussia und ihr Trainer bisher bieten, ist absolut nicht Gladbach-like. Das, wofür der Klub steht, wird total vermisst. Begeisternder Offensiv-Fußball, viele herausgespielte Chancen, Tore, Tempo, Leidenschaft. Von alledem ist bisher so gut wie nichts zu sehen. Ergebnis: Platz 16", schrieb Matthäus.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 4  Kommentare – mitdiskutieren Artikel empfehlen
4 Kommentare
Artikel kommentieren