Lucas Hernandez bleibt beim FC Bayern und lernt Deutsch

Der FC Bayern will Lucas Hernández nicht zu Paris Saint-Germain ziehen lassen. Der Franzose lernt derweil in München fleißig deutsch.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Bleibt dem FC Bayern wohl erhalten: Lucas Hernández.
Stefan Matzke / sampics / Pool Bleibt dem FC Bayern wohl erhalten: Lucas Hernández.

München Paris Saint-Germain würde gern beim FC Bayern wildern und Lucas Hernández (24) verpflichten. Der Franzose wäre aus PSG-Sicht der ideale Ersatz für den langjährigen Abwehrchef Thiago Silva (35), der den Klub verlässt.

Doch da machen die Münchner nicht mit. Rekordneuzugang Hernández (Vertrag bis 2024) soll bleiben und in der kommenden Saison seine Qualität auf den Platz bringen.

Hernández mit erstem Interview auf Deutsch

Hernández fühlt sich in München wohl, inzwischen beherrscht er auch die deutsche Sprache recht gut. "Deutsch ist für mich sehr, sehr wichtig. Ich lerne nicht nur die Sprache, sondern auch die Kultur. Auch für die Integration hilft es natürlich", sagte der Weltmeister in einem Interview für das Vereins-TV – seinem ersten auf Deutsch.

Der Abwehrspieler lernt fleißig mit einem Lehrer. "Deutsch ist eine sehr schwierige Sprache, aber ich lerne step by step", sagte der 24-Jährige, der sich noch gut an seine ersten deutschen Worte erinnern kann. "Servus, wie geht’s?"

Lesen Sie hier: Gegen Wolfsburg jagt Robert Lewandowski die nächsten Rekorde

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren