Lizarazu über Coman: Ich hoffe, dass er der neue Ribery wird

Kingsley Coman ist einer der großen Hoffnungsträger für die Offensive des FC Bayern. Bixente Lizarazu traut seinem Landsmann sogar zu, in die Fußstapfen von Vereinslegende Franck Ribéry zu treten.
| Maximilian Koch, AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Der 49-jährige Baske (l.), hier im Gespräch mit AZ-Redakteur Maximilian Koch (r.), spielte insgesamt acht Jahre beim FC Bayern. Er wurde sechsmal deutscher Meister und gewann 2001 die Champions League.
AZ Der 49-jährige Baske (l.), hier im Gespräch mit AZ-Redakteur Maximilian Koch (r.), spielte insgesamt acht Jahre beim FC Bayern. Er wurde sechsmal deutscher Meister und gewann 2001 die Champions League.

Kingsley Coman ist einer der großen Hoffnungsträger für die Offensive des FC Bayern. Bixente Lizarazu traut seinem Landsmann sogar zu, ebenso wichtig zu werden wie Vereinslegende Franck Ribéry.

München - Bixente Lizarazu traut seinem Landsmann Kingsley Coman zu, in die Fußstapfen des im Sommer zum AC Florenz abgewanderten Franck Ribéry zu treten.

"Das ist ein großer Schritt. Aber warum soll Kingsley das nicht schaffen können?", sagt der Champions-League-Sieger von 2001 im Interview mit der AZ (Dienstagsausgabe): "Kingsley ist jung genug, hat große Qualitäten – vor allem sein Tempo und seine Dribblings. Ich hoffe für ihn, dass er keine Verletzungsprobleme mehr hat."

Der 49-jährige Baske (l.), hier im Gespräch mit AZ-Redakteur Maximilian Koch (r.), spielte insgesamt acht Jahre beim FC Bayern. Er wurde sechsmal deutscher Meister und gewann 2001 die Champions League.
Der 49-jährige Baske (l.), hier im Gespräch mit AZ-Redakteur Maximilian Koch (r.), spielte insgesamt acht Jahre beim FC Bayern. Er wurde sechsmal deutscher Meister und gewann 2001 die Champions League. © AZ

Kingsley Coman ist auch in Frankreich im Fokus

Doch nicht nur im Verein sind die Erwartungen an den 23-Jährigen enorm, auch im Trikot der Nationalmannschaft wusste Coman in jüngster Vergangenheit zu überzeugen. "Zuletzt bei der französischen Nationalmannschaft war er überragend und hat drei Tore in zwei Spielen geschossen. Ich hoffe, dass er der neue Ribéry wird. Das hoffe ich für den FC Bayern und die französische Auswahl", erklärt Lizarazu: "Wenn Frankreich in der Offensive besser werden will, hat Kingsley auf der linken Seite eine große Chance. In Frankreich sagt man, dass seine Chance so groß ist wie ein breiter Boulevard."

FC Bayern: Wiesn-Gaudi mit den Bayern-Legenden


Das komplette Interview mit Bixente Lizarazu lesen Sie am Dienstag in der gedruckten Ausgabe der AZ sowie auf abendzeitung-muenchen.de

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren