Lahm operiert: Platten und Schrauben eingesetzt

Zwei Tage nach seinem Knöchelbruch ist Bayern-Kapitän Philipp Lahm operiert worden. Die OP am Donnerstagvormittag sei erfolgreich verlaufen, teilte der FC Bayern mit.
| dpa/az
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Philipp Lahm hat seine Fuß-OP heil überstanden. (Archivbild)
dpa Philipp Lahm hat seine Fuß-OP heil überstanden. (Archivbild)

Zwei Tage nach seinem Knöchelbruch ist Bayern-Kapitän Philipp Lahm operiert worden. Die OP am Donnerstagvormittag sei erfolgreich verlaufen, teilte der FC Bayern mit.

München - Philipp Lahm ist nach seiner schweren Knöchelverletzung operiert worden. Wie der FC Bayern mitteilte, erfolgte der Eingriff am Donnerstagmorgen und verlief erfolgreich. Dem Weltmeister und Kapitän des FC Bayern wurden im rechten Fuß eine Platte und eine Schraube eingesetzt, um das gebrochene obere Sprunggelenk zu fixieren.

Lesen Sie hier: Sami Khedira: Vorvertrag beim FC Bayern?

Der 31-Jährige werde "noch einige Tage" im Krankenhaus bleiben, hieß es. Danach müsse Lahm den Fuß mehrere Wochen schonen, ehe die Reha beginnen könne.

Der Defensivroutinier hatte sich die Verletzung am Dienstag im Training zugezogen. Er werde insgesamt zweieinhalb bis drei Monate ausfallen, prognostizierten die Münchner. "Das trifft uns hart", sagte sein Mannschaftskollege Franck Ribéry dem "Kicker" am Donnerstag. "Wir sind alle sehr traurig, und wir wünschen Philipp, dass er so schnell wie möglich zurückkommt."

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren