Lahm: "Die anderen können ja auch Punkte sammeln"

Philipp Lahm findet nicht, dass die Dominanz von Rekordmeister Bayern München schlecht für die Fußball-Bundesliga ist. "Es liegt ja nicht immer nur an uns, die anderen können ja auch Punkte sammeln".
| SID
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Bayern-Kapitän Philipp Lahm.
dpa Bayern-Kapitän Philipp Lahm.

Philipp Lahm findet nicht, dass die Dominanz von Rekordmeister Bayern München schlecht für die Fußball-Bundesliga ist. "Es liegt ja nicht immer nur an uns, die anderen können ja auch Punkte sammeln", sagte der 31-Jährige am Montagabend im Audi Star Talk auf Sky: "Viele wünschen sich vielleicht, dass die Bayern mal verlieren, aber den Gefallen wollen wir der Nation nicht tun."

München - Die Münchner sind nach dem 14. Spieltag in der Liga noch ungeschlagen, haben erst drei Gegentore bekommen. Auch dank Torhüter Manuel Neuer, dem Lahm für die Weltfußballerwahl die Daumen drückt. "Ich glaube, dass er gute Chancen hat. Es ist schwer, weil Cristiano Ronaldo sehr viele Tore in der spanischen Liga und in der Champions League gemacht hat. Messi hat eine sehr gute WM gespielt, aber Manu hatte das alles", sagte Lahm.

Lesen Sie hier: Marco Reus: BVB-Star soll schon spanisch lernen

Ob Lahm, der nach dem WM-Titel in Brasilien aus der Nationalmannschaft zurückgetreten war, nach seiner aktiven Karriere die Trainerlaufbahn einschlägt, ließ er offen: "Jetzt kann ich mir das nicht vorstellen, aber ich sage niemals nie. Erstmal habe ich ohnehin noch dreieinhalb Jahre Vertrag in München."

Lesen Sie hier: Franck Ribéry: Monsieur

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren