Knie ist "keine Problematik": Thomas Müller ist bereit für EM-Achtelfinale gegen England

Gute Nachrichten aus dem DFB-Quartier! Thomas Müller kann im EM-Achtelfinale gegen England auflaufen. Die Kapselverletzung könne "ad acta" gelegt werden, heißt es.
| AZ/SID
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
7  Kommentare Artikel empfehlen
Thomas Müller hat seine Knieprobleme überstanden.
Thomas Müller hat seine Knieprobleme überstanden. © picture alliance/dpa | Christian Charisius

München/HerzogenaurachThomas Müller fühlt sich auch körperlich bereit für den Klassiker gegen England im EM-Achtelfinale am Dienstag (18 Uhr/ARD und MagentaTV und im AZ-Liveticker) in London. "Wenn ich Probleme hätte, hätte ich heute nicht trainiert", sagte der Bayern-Profi am Samstag.

Rückkehrer Müller war im Gruppenfinale gegen Ungarn (2:2) wegen einer Kapselverletzung im Knie nur von der Bank gekommen. "In der ein oder anderen Situation spüre ich es noch, aber es ist nicht so, dass mich die Kapsel noch behindert", sagte der 31-Jährige: "Ich bin erfahren genug, gut damit umgehen zu können. Wir können das auf jeden Fall ad acta legen. Ich bin überzeugt, dass es für Dienstag keine Problematik darstellt."

Lesen Sie auch

Lesen Sie auch

Thomas Müller hofft auf sein erstes EM-Tor

Dass er auch nach 14 EM-Spielen keinen Treffer auf dem Konto hat, stört Müller nur bedingt. "Ich würde sicher gerne mein erstes EM-Tor schießen, aber das ist nicht Tagesordnungspunkt Nummer eins. Wichtig ist, dass wir gewinnen und weiterkommen", sagte er: "Ich bleibe weiter auf der Jagd, aber wenn ich weniger Scorerpunkte habe, kann ich trotzdem gut schlafen."

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 7  Kommentare – mitdiskutieren Artikel empfehlen
7 Kommentare
Artikel kommentieren