Karl-Heinz Rummenigge vor EM-Auftakt: "Entscheidendes Spiel"

Noch-Bayern-Boss Karl-Heinz Rummenigge sieht im ersten Spiel der deutschen Nationalmannschaft gegen Frankreich eine Art Vorentscheidung. Der Ausgang der Partie könne über den weiteren Turnierverlauf bestimmen.
von  AZ/dpa
Karl-Heinz Rummenigge hört zum 1. Juli als Vorstandsvorsitzender des FC Bayern auf.
Karl-Heinz Rummenigge hört zum 1. Juli als Vorstandsvorsitzender des FC Bayern auf. © Matthias Balk/dpa/Archivbild

München - Das EM-Auftaktspiel der deutschen Nationalmannschaft gegen Frankreich wird nach Ansicht von Karl-Heinz Rummenigge über den weiteren Turnierverlauf bestimmen.

"Das wird ein sehr entscheidendes Spiel. Danach weiß man mehr", sagte der scheidende Vorstandschef des FC Bayern vor der Partie am Dienstagabend (21 Uhr, ZDF und Magenta TV) in München der "Gazzetta dello Sport". "Wenn Deutschland gut startet, kommt es weit, das sieht man an der WM 1990." Damals war die Auswahl des Deutschen Fußball-Bundes nach einem 4:1 zum WM-Auftakt gegen Jugoslawien später in Rom Weltmeister geworden.

Bayerns Franzosen "haben die richtige Mentalität"

Rummenigge erwartet in München ein Duell zweier hochklassiger Teams. "Deutschland hat einen sehr guten Kader, wertvolle Spieler, die gut ins Turnier starten müssen", sagte der 65-Jährige. "Du spielst gegen den Weltmeister, eine großartige Mannschaft mit wunderbaren Individualisten." Er kenne einige Franzosen aus dem Verein: "Sie haben die richtige Mentalität", sagte er mit Blick auf Kingsley Coman, Corentin Tolisso, Lucas Hernandez und Benjamin Pavard.

Italien sieht der frühere Profi von Inter Mailand nach dem 3:0 im EM-Eröffnungsspiel gegen die Türkei auf dem richtigen Weg. "Die Türken haben einen noch engmaschigeren Catenaccio gespielt als Italien in den 60er Jahren", sagte er mit Blick auf die Verteidigungstaktik des Gegners. "Aber Italien hat das gut gelöst, sie haben bewiesen, dass sie zu den Favoriten gehören."